DigitalPHOTO (Germany)

Ta­ges- & Kunst­licht Krea­ti­ve Schat­ten­wür­fe & Licht­re­fle­xio­nen

- Na­di­ne Kuhn www.na­di­ne­kuhn-fo­to­gra­fie.de Photography · Arts · Pinterest

Na­di­ne Kuhn liebt das Fo­to­gra­fie­ren mit na­tür­li­chem Fens­ter­licht. Um ih­ren Por­träts in­ten­si­ve Tie­fe und ei­nen kunst­vol­len Cha­rak­ter zu schen­ken, ex­pe­ri­men­tiert die jun­ge Fo­to­gra­fin hier­bei ger­ne mit krea­ti­ven Licht- und Schat­ten­ef­fek­ten im Bild.

Lie­be Na­di­ne, wo sind die­se bei­den Por­träts ent­stan­den?

Da ich kein ei­ge­nes Stu­dio be­sit­ze, fin­den mei­ne In­door­shoo­tings meis­tens bei mei­nem Mo­del oder bei mir Zu­hau­se statt. Letz­te­res war auch hier der Fall. Bei der Se­rie mit Raffaela woll­te ich mit Licht und Schat­ten spie­len und mich be­son­ders auf die Licht­set­zung kon­zen­trie­ren. Es soll­ten aus­drucks­star­ke Por­träts ent­ste­hen. Wie im­mer ha­be ich mich da­für auf Pin­te­rest und Ins­ta­gram in­spi­rie­ren las­sen, um an­schlie­ßend mei­nen ei­ge­nen Look dar­aus zu kre­ieren.

Wie ge­nau sah die Licht­si­tua­ti­on denn aus?

Fo­to­gra­fiert ha­be ich mit rei­nem Son­nen­licht, das durch ein mit­tel­gro­ßes Fens­ter schien. Der Schat­ten ent­stand durch ei­ne Bal­kon­tür zwi­schen der Son­ne und dem Mo­del. Um das har­te Licht an ei­ni­gen Stel­len ab­zu­schwä­chen, kam ein Re­flek­tor zum Ein­satz. Die­ser dien­te als Dif­fu­sor, wo­durch ein schö­nes, wei­ches Licht auf das Ge­sicht fiel. Ich ar­bei­te oft mit Fens­ter­licht. Für mich per­sön­lich ist es ei­nes der schöns­ten Licht­set­tings über­haupt. War­um? Zum ei­nen wirkt es sehr vor­teil­haft, da das Licht von schräg oben kommt. Zum an­de­ren ent­ste­hen in den Au­gen schö­ne, gro­ße Re­fle­xio­nen. Sie brin­gen sie zum Leuch­ten und zie­hen den Be­trach­ter in den Bann.

Ex­pe­ri­men­tierst du ger­ne mit Licht- und Schat­ten­ef­fek­ten?

Un­glaub­lich ger­ne, ja. Das Spiel aus Licht und Schat­ten schenkt Bil­dern Tie­fe und ei­ne künst­le­ri­sche No­te. Ein sim­ples Por­trät kann mit ei­nem ge­konn­ten Ein­satz durch Lichteffek­te zu ei­nem ech­ten Kunst­werk wer­den. Wich­tig fin­de ich je­doch, dass die For­men und Li­ni­en der Schat­ten ei­ne ge­wis­se Sym­me­trie er­ge­ben. Licht­strah­len, die durch ei­nen Rol­la­den oder ein Nu­del­sieb fal­len, kön­nen zum Bei­spiel span­nen­de Ef­fek­te er­zie­len. Sie füh­ren das Au­ge über das Bild und sor­gen da­für, dass der Be­trach­ter es für län­ge­re Zeit an­schaut. Schö­ne Licht- und Schat­ten­spie­le las­sen sich vor al­lem zu Son­nen­auf- und Son­nen­un­ter­gang er­zie­len. Dann ist das Licht sehr sanft und die Licht­strah­len ste­hen schräg.

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany