Kli­ma­schwan­kun­gen eben

Donau Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Alarm­stu­fe Rot beim Kli­ma­wan­del?“(Po­li­tik) vom 8. Ju­ni:

CO2 wird wie­der mal als „Kli­ma­kil­ler“aus­ge­macht. Das Spu­ren­gas mit 0,04% An­teil an der At­mo­sphä­re wird von Pflan­zen zum Wachs­tum be­nö­tigt. 0,08% An­teil wä­ren idea­ler, auch um die stän­dig stei­gen­de Men­schen­zahl in Zu­kunft er­näh­ren zu kön­nen. Und es gibt Wis­sen­schaft­ler, die die Er­wär­mung viel kom­ple­xer se­hen und nicht nur dem bö­sen CO2 zu­schie­ben. Au­ßer­dem: Kalt- und Warm­pha­sen gab es im­mer. Im rö­mi­schen Kli­ma­op­ti­mum war es meh­re­re Grad wär­mer als heu­te. Den Men­schen ging es gut, dank rei­cher Ern­ten. Die dar­auf­fol­gen­de Ab­küh­lung führ­te zu schlech­ten Ern­ten und zur Völ­ker­wan­de­rung… Der­zeit le­ben wir halt wie­der in ei­ner Warm­pha­se.

Richard Gei­ger, Fried­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.