Un­nö­ti­ger Dis­put

Donau Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Wie teu­er wird die Pfle­ge­re­form?“(Sei­te 1) vom 5. Ju­ni:

So­lan­ge mit der Pfle­ge von al­ten und kran­ken Men­schen Ge­win­ne er­zielt wer­den müs­sen, wird sich an der au­gen­blick­li­chen Si­tua­ti­on nichts än­dern. Die Pfle­ge ge­hört ei­gent­lich, so wie die Kin­der­be­treu­ung, in kom­mu­na­le oder kirch­li­che Ob­hut mit fi­nan­zi­el­ler staat­li­cher Un­ter­stüt­zung oh­ne die Not­wen­dig­keit ei­ner Ge­winn­ma­xi­mie­rung. Der Dis­put, ob die Mit­tel für ei­ne Re­form nun aus der Pfle­ge­kas­se oder aus dem Staats­sä­ckel ge­nom­men wer­den soll­ten, ist un­nö­tig und spielt kei­ne Rol­le. Die ar­bei­ten­de Be­völ­ke­rung und Rent­ner zah­len in bei­de Kas­sen ein!

Ani­ta Rei­ner, Mer­tin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.