Flücht­lings­boot vor Les­bos ge­ken­tert

Donau Zeitung - - Politik -

Rund 2,5 See­mei­len vor der grie­chi­schen In­sel Les­bos ist ein Boot mit dut­zen­den Mi­gran­ten ge­sun­ken. 57 Men­schen konn­ten Ret­tungs­kräf­te ret­ten. Sie ent­deck­ten aber auch sie­ben Lei­chen, dar­un­ter die von zwei Kin­dern, wie das Staats­ra­dio ERT un­ter Be­ru­fung auf die Küs­ten­wa­che be­rich­te­te. Das Boot sei von der tür­ki­schen Küs­te bei Ay­va­lik in See ge­sto­chen, hieß es aus Krei­sen der Küs­ten­wa­che. Seit Jah­res­be­ginn ha­ben nach An­ga­ben des UN-Flücht­lings­hilfs­werks gut 9700 Men­schen die ge­fähr­li­che Fahrt von der tür­ki­schen Ägä­is­küs­te zu den grie­chi­schen In­seln un­ter­nom­men. 2018 wa­ren in der Ägä­is 174 Mi­gran­ten ums Le­ben ge­kom­men oder wer­den seit­her ver­misst. Die Re­gis­trier­la­ger auf den In­seln Sa­mos und Les­bos sind über­füllt. Auf dem Hö­he­punkt der Flücht­lings­kri­se der Jah­re 2015 und 2016 wa­ren mehr als ei­ne Mil­li­on Mi­gran­ten aus der Tür­kei nach Grie­chen­land ge­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.