In gro­ßer Spiel­lau­ne

Mat­thi­as Gin­ter ge­wann je­des Kopf­ball­du­ell. Mar­co Reus in star­ker Ver­fas­sung

Donau Zeitung - - Sport -

Mainz Die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft mar­schiert nach dem 8:0 ge­gen Est­land mit Rie­sen­schrit­ten Rich­tung EM. Nach­fol­gend die Einzelkrit­ik.

● Ma­nu­el Neu­er Der Ka­pi­tän war meist Zu­schau­er. Ball­kon­takt fast nur mit den Fü­ßen. Pa­rier­te ei­nen Frei­stoß (45.) und ei­nen Flach­schuss (56.).

● Thi­lo Keh­rer Rechts­au­ßen statt Au­ßen­ver­tei­di­ger: Prä­zi­se Vor­la­ge zum ers­ten Tor von Reus. Der Pro­fi aus Pa­ris kom­bi­nier­te gut mit.

● Mat­thi­as Gin­ter Der Glad­ba­cher klär­te das we­ni­ge, was zu klä­ren war – bis auf ei­nen Frei­stoß, den er ver­ur­sach­te. Ge­wann je­des Kopf­ball­du­ell.

● Ni­k­las Sü­le Der Ab­wehr­chef muss­te ein­mal vor zwei Es­ten klä­ren (18.). Est­lands ein­zi­ger Stür­mer Zen­jov kam zu­min­dest an ihm nicht vor­bei.

● Ni­co Schulz Auf der lin­ken Sei­te 45 Mi­nu­ten fast nur im Vor­wärts­gang. Sei­nen Flan­ken fehl­te die Prä­zi­si­on. Ein Ge­win­ner des Um­bruchs.

● Jos­hua Kim­mich Der Dau­er­bren­ner. Ab­sol­vier­te als ein­zi­ger Ak­teur al­le 900 Sai­son­mi­nu­ten. Flan­ken­ge­ber bei Go­retz­kas Kopf­ball­tor. Um­trie­big.

● Le­on Go­retz­ka Der Münch­ner stieß im­mer wie­der dy­na­misch in die Spit­ze vor. Köpf­te das 3:0 (20.), hol­te den Elf­me­ter raus. Sehr ak­tiv.

● Il­kay Gün­do­gan Der Tor­ein­lei­ter von Mainz. Sei­ne Päs­se lös­ten das frü­he 2:0 aus. Ver­wan­del­te sei­nen ers­ten Elf­me­ter im DFB-Dress eis­kalt.

● Mar­co Reus In Mainz platz­te 2014 beim letz­ten Test sein WM-Traum durch ei­ne schwe­re Ver­let­zung. Nun die Rück­kehr mit Dop­pel­pack (10./25.) und Lat­ten­schuss (30.). Der Dort­mun­der war in gro­ßer Spiel­lau­ne.

● Ser­ge Gn­ab­ry Hat­te we­nig Raum in der Spit­ze, aber der reich­te für zwei To­re (2:0, 6:0). Sie­ben Tref­fer in acht Län­der­spie­len – Top-Quo­te.

● Le­roy Sa­né Leg­te Kum­pel Gn­ab­ry fein das 2:0 auf. Nach zwei ab­er­kann­ten Ab­seits­to­ren traf er doch noch zum 8:0. Fix­punkt vor­ne.

● Mar­cel Hals­ten­berg Der Leip­zi­ger kam zur Pau­se. Mar­schier­te links nach vor­ne. Sei­ne Her­ein­ga­be drück­te Gn­ab­ry über die Li­nie (62.).

● Ju­li­an Drax­ler Über­nahm Gün­do­gans Part im Mit­tel­feld und lei­te­te mit ei­nem öff­nen­den Pass das 6:0 ein. Nimmt den Kon­kur­renz­kampf an.

● Ti­mo Wer­ner Der Leip­zi­ger kam für den star­ken Reus. In den 25 Mi­nu­ten sehr be­müht. Be­loh­nung: Beim drit­ten Ver­such traf er zum 7:0 (70.).

Fo­to: Jan Hüb­ner

Die deut­sche Elf ließ sich nicht stop­pen. Mat­thi­as Gin­ter räum­te in der Ab­wehr al­les ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.