Ty­son Fu­ry spricht über psy­chi­sche Pro­ble­me

Donau Zeitung - - Sport -

Der bri­ti­sche Schwer­ge­wichts­bo­xer Ty­son Fu­ry hat nach ei­ge­nen An­ga­ben nach wie vor mit psy­chi­schen Pro­ble­men zu kämp­fen. „Mein größ­ter Geg­ner bin ich selbst“, sag­te der frü­he­re Welt­meis­ter dem Te­le­graph vor sei­nem Kampf ge­gen den Deut­schen Tom Schwarz am Sams­tag in Las Ve­gas. „Mei­ne psy­chi­sche Ge­sund­heit ist der här­tes­te Kampf, den ich in mei­nem Le­ben je­mals aus­tra­gen muss­te“, sag­te Fu­ry, der im No­vem­ber 2015 Wla­di­mir Klitsch­ko ge­schla­gen hat­te. Be­son­ders schwer sei es ge­we­sen, mit der­ar­ti­gen Pro­ble­men in ei­ner Fa­mi­lie von Kämp­fern auf­zu­wach­sen. „Nie­mand hat Ge­füh­le ge­zeigt, man muss­te ein­fach da­mit fer­tig wer­den. Mei­ne ei­ge­ne Fa­mi­lie hat ge­dacht, ich wür­de Auf­merk­sam­keit su­chen.“Er müs­se ler­nen da­mit um­zu­ge­hen. „Denn das geht nie­mals weg.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.