Vet­tel der Nost­al­gi­ker

Kri­tik am mo­der­nen Renn­zir­kus

Donau Zeitung - - Sport -

Mon­tréal Die For­mel 1 ist Sebastian Vet­tel fremd ge­wor­den. Deut­li­cher als nach dem denk­wür­di­gen Grand Prix von Ka­na­da hät­te der Bruch zwi­schen dem vier­ma­li­gen Welt­meis­ter und der Kö­nigs­klas­se des Mo­tor­sports nicht zu­ta­ge tre­ten kön­nen. Die Ge­ne­ral­ab­rech­nung Vet­tels mit der mo­der­nen For­mel 1 warf zwangs­läu­fig die Fra­ge nach der Zu­kunft des Deut­schen auf. „Ich bin nicht be­reit für die­se Art von Fra­ge“, ent­geg­ne­te der 31-Jäh­ri­ge, nach­dem er sei­ne Wut über ei­ne Zeit­stra­fe ge­dämpft hat­te. „Ich ha­be ein­fach das Ge­fühl, dass wir heut­zu­ta­ge auf so vie­le Din­ge schau­en, auf die wir in der Ver­gan­gen­heit viel­leicht nicht ge­schaut ha­ben, weil nie­mand viel Auf­he­bens dar­um ge­macht hat.“

Der Aus­lö­ser für Vet­tels Rund­um­schlag war sei­ne Fünf-Se­kun­den-Stra­fe nach ei­nem har­ten Ma­nö­ver ge­gen Le­wis Ha­mil­ton, die den Deut­schen sei­nen ers­ten For­mel-1-Sieg nach mehr als neun Mo­na­ten kos­te­te.

Nach­dem sein Zorn leicht ab­ge­kühlt war, wur­de vor al­lem Vet­tels Un­be­ha­gen mit der mo­der­nen For­mel-1-Welt deut­lich. Flucht­punkt für den Zim­mer­manns­sohn aus Hep­pen­heim ist die Nost­al­gie. „Ich bin ein Pu­rist, ich lie­be es zu­rück­zu­ge­hen und auf die al­ten Zei­ten zu schau­en, die al­ten Wa­gen, die al­ten Fah­rer“, schwelg­te Vet­tel in Er­in­ne­run­gen. Nur zu ger­ne wür­de er in der For­mel 1 wie­der den Men­schen vor die Ma­schi­ne stel­len. Er wür­de zum Bei­spiel die ma­nu­el­le Schal­tung wie­der ein­füh­ren, die Mo­to­ren soll­ten au­ßer­dem wie­der lau­ter röh­ren.

Vet­tel wer­te­te sein Ma­nö­ver in Ka­na­da als ge­wöhn­li­chen Renn­vor­fall, als et­was, das nicht hät­te ge­ahn­det wer­den dür­fen. „Ei­ne Men­ge der al­ten For­mel-1-Fah­rer und die Leu­te auf den Tri­bü­nen“wür­den ihm recht ge­ben, mein­te Vet­tel. Die Renn­kom­mis­sa­re sa­hen die Ak­ti­on aber als Ge­fähr­dung von Ha­mil­ton an. „Die Aus­le­gung ent­sprach den Re­geln“, sag­te Mer­ce­des-Mo­tor­sport­chef To­to Wolff.

Sebastian Vet­tel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.