Youtu­ber LeF­lo­id kri­ti­siert Youtube-Stra­te­gie der CSU

Donau Zeitung - - Bayern -

Der Ver­such der CSU, auf der Vi­deo­platt­form Youtube für sich zu wer­ben, ist nach Ein­schät­zung des Youtubers Florian Mundt ali­as LeF­lo­id ziem­lich da­ne­ben­ge­gan­gen. „Ge­fühlt hat die CSU hier mit ei­nem Hand­buch von vor sechs Jah­ren ge­ar­bei­tet“, sag­te Mundt dem Nach­rich­ten­por­tal Wat­son mit Blick auf das CSU-Vi­deo­for­mat „CSYOU“. „Da hat ir­gend­wer ge­schaut, wie 2013 das Sche­ma-F für ei­nen News-Bei­trag auf Youtube aus­ge­se­hen hat.“Das ers­te Vi­deo sei „ein gu­tes Bei­spiel da­für, wie Au­then­ti­zi­tät lei­den kann, wenn man kei­ne Ah­nung hat“, sag­te Mundt. Die Ver­ant­wort­li­chen hät­ten sich nicht aus­rei­chend mit der Vi­deo­platt­form und der Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on dort be­fasst, kri­ti­siert der Youtu­ber. Auf An­fra­ge woll­te sich die CSU nicht da­zu äu­ßern und ver­wies auf die ak­tu­ells­te Fol­ge „CSYOU“, in der man auf die Kri­tik ein­ge­gan­gen sei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.