Har­te Stra­fe: Bar­ce­lo­na muss 300 Eu­ro zah­len

Donau Zeitung - - Sport - VON FLORIAN EISELE [email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Der FC Bar­ce­lo­na hat es nicht leicht. Ei­gent­lich ist es hart ge­nug, dass der Klub aus Ka­ta­lo­ni­en sich mit den Geg­nern auf dem Spiel­feld mes­sen muss. Ne­ben dem Platz fech­tet der spa­ni­sche Meis­ter ei­nen Kampf aus, der mit we­sent­lich här­te­ren Ban­da­gen ge­führt wird. Denn auch die Ver­bän­de mei­nen es nicht gut mit dem Un­der­dog aus Ka­ta­lo­ni­en.

Vor ei­ni­gen Jah­ren et­wa ver­häng­te die Fifa ein ein­jäh­ri­ges Trans­fer­ver­bot ge­gen Bar­ca – und das nur, weil der Klub ein paar min­der­jäh­ri­ge Spie­ler ver­pflich­tet hat­te. Der auf die­se Wei­se ver­un­si­cher­te FC Bar­ce­lo­na muss­te da­mals schon vor der Sper­re reich­lich Spie­ler ver­pflich­ten, um nicht völ­lig ab­ge­hängt zu wer­den.

Wie sehr es die Ver­bands­bü­ro­kra­ten lie­ben, den FC Bar­ce­lo­na zu pie­sa­cken – da­für gibt es nun ein wei­te­res Bei­spiel. An­lass war der Trans­fer des Fran­zo­sen An­toi­ne Griez­mann. Des­sen Ex-Klub At­lé­ti­co Ma­drid hat­te sich be­schwert, weil Bar­ce­lo­na zu früh mit dem Ki­cker ver­han­delt und so die Ab­lö­se­sum­me von 200 auf 120 Mil­lio­nen Eu­ro ge­drückt ha­ben soll.

Nach ei­nem mo­na­te­lan­gen Hick­hack ver­kün­de­te der spa­ni­sche Ver­band nun die dra­ko­ni­sche Stra­fe: Der FC Bar­ce­lo­na muss 300 – in Wor­ten: drei­hun­dert – Eu­ro Stra­fe zah­len. Das sind gan­ze 15 Käs­ten Bier. Al­so oh­ne Pfand. Oder 44 Schach­teln Zi­ga­ret­ten. Oder 300 Pa­ckun­gen Ha­ri­bo Gold­bä­ren.

Die Be­grün­dung des spa­ni­schen Ver­ban­des liest sich wie Hohn: „Dem Ko­mi­tee ist be­wusst, dass ei­ne Geld­stra­fe von 300 Eu­ro, ab­ge­se­hen von der sym­bo­li­schen Be­deu­tung, nicht da­zu füh­ren wird, dass der be­straf­te Klub oder an­de­re Ver­ei­ne in der­sel­ben Si­tua­ti­on sich in Zu­kunft an die Re­geln hal­ten wer­den.“Sel­ten so ge­lacht.

Bleibt ab­zu­war­ten, was sich die Her­ren Funk­tio­nä­re als Nächs­tes ein­fal­len las­sen, um den FC Bar­ce­lo­na und sei­ne An­ge­stell­ten zu schi­ka­nie­ren: WLAN-Ver­bot in der Bar­ca-Ka­bi­ne? Ei­ne ein­jäh­ri­ge Tat­too-Sper­re für al­le Spie­ler? Ein Nie­ten-Ver­bot an der über­teu­er­ten De­si­gner-Klei­dung?

Foto: dpa

Die­ser Mann kos­te­te 300 Eu­ro Stra­fe: An­toi­ne Griez­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.