Op­ti­mis­tisch trotz Aus­fäl­len

Leichtathl­etik-WM be­ginnt in Doha

Donau Zeitung - - Sport -

Doha Der Deut­sche Leicht­ath­le­tik­Ver­band geht trotz vie­ler Aus­fäl­le mit Op­ti­mis­mus in die am Frei­tag be­gin­nen­de WM in Doha. „Wir trau­ern den Ath­le­ten nach, die nicht hier sind, aber ich bin über­zeugt: Die, die hier an den Start ge­hen, die wer­den per­for­men“, sag­te DLVGe­ne­ral­di­rek­tor Id­riss Gon­sch­in­s­ka am Don­ners­tag. Zu den ver­letz­ten Ath­le­ten zäh­len auch ei­ne Rei­he von Me­dail­len­ge­win­nern der EM 2018 und der WM 2017, wie die Sie­ben­und Zehn­kämp­fer Ca­ro­lin Schä­fer, Ar­tur Abe­le und Ri­co Frei­muth so­wie der Ex-Welt­meis­ter Da­vid Storl. Im kli­ma­ti­sier­ten Kha­li­fa-Sta­di­on und bei den Nacht-Wett­be­wer­ben im Ma­ra­thon und Ge­hen wer­den 71 DLV-Ath­le­ten an­tre­ten. Bei der WM 2017 in Lon­don ge­wan­nen die deut­schen Leicht­ath­le­ten fünf Me­dail­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.