BMW-Chef: Auch 2020 kein Stel­len­ab­bau

Donau Zeitung - - Wirtschaft -

BMW-Chef Oli­ver Zip­se will zu­min­dest bis En­de 2020 kei­ne Stel­len ab­bau­en. Auf ei­ner Be­triebs­ver­samm­lung am Frei­tag in Mün­chen sag­te Zip­se: „In die­sem und im nächs­ten Jahr wol­len wir den Per­so­nal­stand auf dem heu­ti­gen Ni­veau hal­ten.“Wie aus Teil­neh­mer­krei­sen ver­lau­te­te, mach­te der neue Vor­stands­chef aber deut­lich, dass es ei­nen Um­bau ge­ben soll: we­ni­ger Stel­len in der Ver­wal­tung, mehr in Zu­kunfts­fel­dern. Die rund 10 000 Leih­ar­bei­ter, die heu­te für den Au­to­kon­zern ar­bei­ten, kön­nen sich dem­nach nur noch we­nig Hoff­nung ma­chen, in ei­ne Fest­an­stel­lung über­nom­men zu wer­den.

Fo­to: dpa

Oli­ver Zip­se ist der neue Vor­stands­chef beim Au­to­bau­er BMW.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.