Ohla­la – das Show-Er­leb­nis für al­le Sin­ne

Al­fons Schuh­becks neue tea­tro-Spiel­zeit be­ginnt En­de Ok­to­ber

Donau Zeitung - - Geld & Leben -

In we­ni­gen Ta­gen ist es schon wie­der so­weit: Am Frei­tag, 25. Ok­to­ber, öff­net Schuh­becks tea­tro in Mün­chen die To­re für die be­reits 16. Sai­son im tea­troSpie­gel­zelt. Die neue Show ver­spricht sinn­li­che Ver­su­chung so­wie Mo­men­te zum La­chen, Stau­nen und Ge­nie­ßen. Für die neue Show in Augs­burg müs­sen sich die ge­spann­ten Gäs­te noch bis zum 20. No­vem­ber ge­dul­den. Al­fons Schuh­beck hat sich für bei­de Shows mit sei­nem Kü­chen­team an et­was Gro­ßes ge­wagt: ei­ne ver­füh­re­ri­sche Me­nü­fol­ge, wel­che die Her­zen al­ler Gour­mets zum Schmel­zen bringt. Und so kön­nen sich die Gäs­te auf ein ver­füh­re­risch gu­tes Me­nü so­wie auf groß­ar­ti­ges En­ter­tain­ment und elek­tri­sie­ren­de Stim­mung freu­en. Hier kann man sich mit­rei­ßen las­sen und auch die­ses Jahr wie­der ei­ne fan­tas­ti­sche Show er­le­ben, die ga­ran­tiert un­ter die Haut ge­hen wird.

Die neue Show in Mün­chen ver­heißt an­mu­ti­ge Akro­ba­ten, wag­hal­si­ge Ar­tis­tik, Un­ter­hal­tung auf höchs­tem Ni­veau und na­tür­lich ku­li­na­ri­schen Hoch­ge­nuss von Mün­chens be­lieb­tes­tem Ster­ne­koch Al­fons Schuh­beck. Das ei­gens für Ohla­la kre­ierte 4-Gang-Me­nü lässt die Gäs­te im tea­tro-Spie­gel­zelt ins Schwär­men ge­ra­ten: Kalb­sta­fel­spitz an­ge­rich­tet mit Ret­tich, Kräu­ter­seit­ling und Zupf­sa­lat ga­ran­tiert ei­nen herr­lich er­fri­schen­den Ein­stieg in ei­nen wun­der­ba­ren Abend. Als Zwi­schen­gang wird ei­ne ge­schmack­vol­le Krus­ten­tier­sup­pe mit Gar­ne­le, To­ma­te und Kur­ku­ma ser­viert, wel­che durch ih­re wun­der­bar har­mo­nie­ren­den Aro­men be­sticht. Das High­light im tea­tro-Me­nü ist ein zar­ter Hir­sch­rü­cken, er­gänzt durch ge­trüf­fel­tes Kar­tof­fel­gra­tin, Wir­sing, Ma­ro­nen und Kir­sche. Ei­ne Kom­bi­na­ti­on, die Hoch­ge­nuss pur ver­spricht. Als sü­ßer ku­li­na­ri­scher Hö­he­punkt des Abends glänzt ein Cas­sisTört­chen mit fri­schem Sau­er­rah­meis, be­glei­tet von ei­nem Ma­ca­ron so­wie ei­ner fan­tas­ti­schen Sin­fo­nie aus Fei­ge und Pis­ta­zie – ein­fach köst­lich! Im tea­tro wer­den die Gäs­te aber nicht nur durch ei­nen wah­ren Gau­men­schmaus ver­zau­bert, son­dern auch durch ei­ne Welt­klas­se-Show vol­ler Ge­fühl, Kraft und Sinn­lich­keit in ei­ne an­de­re Welt ent­führt. Schuh­becks tea­tro lädt ganz herz­lich ein, sich von ei­nem Hauch der Ver­su­chung mit­rei­ßen zu las­sen. Das char­man­te Con­fé­rence-Pär­chen Ma­rieClau­de und Emi­le führt mit viel Witz, Esprit und Leich­tig­keit durch den Abend. Wäh­rend­des­sen lau­fen die Ar­tis­ten im tea­tro zu wah­ren Höchst­leis­tun­gen auf: Spie­le­risch leicht ver­führt das Duo Kiss mit sei­ner wun­der­schö­nen Hand­stand-Akro­ba­tik, die durch pu­re Kraft und Ele­ganz in Stau­nen ver­setzt. Die Ro­kash­kovs prä­sen­tie­ren am vier­sei­ti­gen Reck atem­be­rau­ben­de Sprün­ge – sto­cken­der Atem ga­ran­tiert! Wäh­rend­des­sen wird den Gäs­ten John Fea­ley als ko­chen­der Co­me­di­an die Lach­trä­nen ins Ge­sicht zau­bern. Equi­li­brist Pa­pin Khacha­try­an hin­ge­gen be­ein­druckt mit per­fek­ter Kör­per­be­herr­schung. In ei­nem un­fass­ba­ren Kraft­akt ba­lan­ciert er im Hand­stand nur auf zwei Stan­gen.

Die Ros­si Bro­thers zei­gen auf­re­gen­de Flü­ge, in­dem sie sich ge­gen­sei­tig mit ei­nem un­fass­ba­ren Tem­po mit den Fü­ßen in die Luft ka­ta­pul­tie­ren. Und spä­tes­tens, wenn Ri­ta Lynch als ver­füh­re­ri­sche Femme fa­ta­le die Büh­ne be­tritt, kommt man aus dem Schwär­men nicht mehr her­aus.

Mit­rei­ßend sind auch die „sin­ging wai­ters“und ih­re schwung­vol­le Per­for­mance aus Tanz und Ge­sang – ei­ne wah­re In­sti­tu­ti­on im tea­tro-Spie­gel­zelt. Ne­ben den groß­ar­ti­gen Ar­tis­ten, Co­me­di­ans, Ma­gi­ern und dem le­cke­ren Me­nü lo­cken näm­lich auch die sorg­fäl­tig aus­ge­such­ten Songs so­wie die mit viel Lie­be zum De­tail ge­stal­te­ten Ko­s­tü­me die Gäs­te je­des Jahr aufs Neue in Schuh­becks tea­tro. Denn hier sind la­chen­de Ge­sich­ter, of­fe­ne Mün­der und glän­zen­de Au­gen ga­ran­tiert. Ein­fach ein uver­gess­li­ches Er­leb­nis. Sinn­lich­keit, Mo­men­te zum La­chen und Ge­nie­ßen so­wie gren­zen­lo­ses En­ter­tain­ment – das ver­spricht das tea­tro-Team. Wer al­so sich und sei­nen Liebs­ten et­was Be­son­de­res gön­nen möch­te, ist in Schuh­becks tea­tro ge­nau rich­tig. Denn wie Al­fons Schuh­beck so schön sagt: „Es gibt nix Bes­ser’s, als was Guads!“pm Sho­w­in­for­ma­tio­nen

Show- & Me­nü-Ti­ckets ab 99,95 Eu­ro. Die Show läuft vom 25. Ok­to­ber 2019 bis zum 26. April 2020 im tea­tro-Spie­gel­zelt in Mün­chen.

In­fos und Ti­ckets sind über die Ser­vice­hot­line (089)255493720 oder on­line un­ter www.tea­tro.de er­hält­lich.

Fo­tos (3): oH

Die Gäs­te des tea­tro las­sen sich mit al­len Sin­nen auf ei­ne atem­be­rau­ben­de Show ein – et­wa, wenn Pa­pin Khacha­try­an sein Kön­nen zeigt.

Die Ro­kash­kovs sind ein ein­zig­ar­ti­ges Akro­ba­tenPär­chen.

Fo­to: Ro­bert Jentzsch

Ri­ta Lynch, die Femme fa­ta­le des Abends, ver­zau­bert die Gäs­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.