„Hoch ag­gres­si­ve Kuh“ran­da­liert in Ort­schaft

Donau Zeitung - - Bayern -

Ei­ne laut Po­li­zei „hoch ag­gres­si­ve Kuh“hat im un­ter­frän­ki­schen Sand am Main (Land­kreis Haß­ber­ge) ran­da­liert. Das zu­vor aus­ge­bro­che­ne Tier ha­be dort ein kom­plet­tes Ge­wächs­haus zer­stört, ei­nen Rol­ler so­wie ei­nen Strei­fen­wa­gen be­schä­digt, teilt die Po­li­zei am Sonn­tag mit. Zu­nächst wa­ren bei dem Groß­ein­satz am Vor­abend al­le Ver­su­che ge­schei­tert, die Kuh ein­zu­fan­gen. Zwar war sie in der Nä­he ei­nes Su­per­mark­tes ge­stellt wor­den, doch von dort ging die Flucht wei­ter in Rich­tung Stadt­mit­te, wo die Kuh in ei­nem Hin­ter­hof das Ge­wächs­haus zer­leg­te. Zur Über­ra­schung der Ver­fol­ger konn­te sie sich aus den Trüm­mern be­frei­en, rann­te durch den Orts­kern und stürm­te in Rich­tung ei­nes Cam­ping­plat­zes, wo sich ih­re Spur zu­nächst ver­lor. Nach der Ent­de­ckung durch ei­nen Po­li­zei­hub­schrau­ber kam es in ei­nem Neu­bau­ge­biet am Orts­rand zum Show­down. Meh­re­ren Ein­satz­fahr­zeu­gen ge­lang es, das Tier ein­zu­kes­seln. Ein Tier­arzt mit Blas­rohr leg­te an, die Be­täu­bungs­pfei­le tra­fen ge­nau und die Kuh sack­te zu­sam­men. Vier St­un­den nach ih­rem Aus­bruch wur­de sie von ih­rem Be­sit­zer mit ei­nem An­hän­ger in den hei­mi­schen Stall zu­rück­ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.