Wie geht ei­gent­lich Lie­be?

Der Lau­in­ger Song­wri­ter Klaus Hansl­bau­er hat ei­nen neu­en Song pro­du­ziert

Donau Zeitung - - Dillingen - VON MA­RI­ON BUK-KLU­GER

Mallor­ca/Lau­in­gen Seit Jah­ren sind die Ti­tel des Singer-Song­wri­ters Klaus Hansl­bau­er aus Lau­in­gen er­folg­reich, un­ter an­de­rem auch am Bal­ler­mann auf Mallor­ca. Par­ty­hits wie „Kö­nig von Mallor­ca“, mit dem Jür­gen Dr­ews auf „Mal­le“seit Jah­ren die Mas­sen be­geis­tert, „Schwar­ze Na­ta­scha“oder „Par­ty, Pal­men, Wei­ber und ein Bier“, in­ter­pre­tiert von Pe­ter Wa­ckel und vie­len mehr, wer­den dort rauf- und run­ter­ge­spielt. Auch den Hit „Das darf doch nicht wahr sein“, den Wolf­gang Pe­try singt, ken­nen vie­le.

Auf der Par­ty­mei­le ent­lang des Stran­des bei Pal­ma sorg­te der Lau­in­ger in der ver­gan­ge­nen Par­ty­sai­son nun mit sei­nem neu­en Song auf den Ba­lea­ren für Fu­ro­re. Dar­in be­schäf­tigt sich Klaus Hansl­bau­er näm­lich mit der wahr­schein­lich wich­tigs­ten Fra­ge un­se­res Le­bens: „Wie geht ei­gent­lich Lie­be.“Und da­mit hat er wohl ei­nen Nerv ge­trof­fen. „Ich ha­be da­mit im Vor­feld ein bes­se­res Feed­back als da­mals beim ‚Kö­nig von Mallor­ca.’ Es ist zwar schon ein ge­fühl­vol­ler Song, aber durch den Dan­ce-Beat den­noch für die DJs in­ter­es­sant“, sagt er. Kult-DJ Vol­ker Damm spiel­te ihn vor der of­fi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chung in der Rutsch­bahn auf Mallor­ca mehr­fach am Abend, und die Tanz­flä­che war je­des Mal voll. „Die Leu­te frag­ten zu­dem, wer das singt“, freut sich Hansl­bau­er, der üb­ri­gens auf der Ba­lea­ren­in­sel auch sei­ne Freun­din Do­ris Hu­ber ken­nen­ge­lernt hat. Re­gel­mä­ßig war er in die­sem Som­mer auch vor Ort, traf sich mit DJs und Sän­gern be­züg­lich neu­er Pro­jek­te. Un­ter dem Mot­to „Tanz­flä­che meets Gän­se­haut“fei­er­te Hansl­bau­er mit den Zei­len „Wie geht ei­gent­lich Lie­be, wie geht ei­gent­lich Glück...“sein emo­tio­na­les Come­back als Sän­ger.

Ver­öf­fent­licht hat er sein neu­es Werk bei ei­nem der größ­ten La­bels, Xtre­me Sound, Mu­sik und Text sind von ihm. Den Vi­deo­clip pro­du­zier­te er mit Micha­el Fischer, in des­sen Ton­stu­dio in Bur­gau, und Micha Ram­pe so­wie Spon­sor ESKA aus Kais­heim zu­sam­men.

„Ich ha­be da­mit im Vor­feld ein bes­se­res Feed­back als da­mals beim ‚Kö­nig von Mallor­ca.’“

Klaus Hansl­bau­er

OIn­fo Ab 25. Ok­to­ber ist der Song auf al­len gän­gi­gen Por­ta­len er­hält­lich und der Vi­deo­clip auf Youtube zu se­hen.

Fo­to: Buk-Klu­ger

Klaus Hansl­bau­er hat ei­nen neu­en Song pro­du­ziert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.