Nicht nach­voll­zieh­bar

Donau Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Ach du lie­be Zeit“(Sei­te 1) und zu „Wie lan­ge wird an der Uhr ge­dreht? (Pan­ora­ma) vom 26. Ok­to­ber:

Ei­ne tat­säch­lich spür­ba­re „Zeit­um­stel­lung“war für mich je­des Mal die Um­stel­lung nach den Schul(-som­mer)fe­ri­en auf die Schul­zeit! Spä­ter war es nach den Ur­lau­ben, auch wenn sie in der ei­ge­nen Zeit­zo­ne ver­bracht wur­den, nicht an­ders. Selbst an Wo­che­n­en­den ist ge­ra­de für vie­le Jugendlich­e ein spä­te­res Zu­bett­ge­hen und ein Aus­schla­fen selbst­ver­ständ­lich. Ich kann so­mit die im­mer wie­der ge­führ­ten Dis­kus­sio­nen um die halb­jähr­li­che Um­stel­lung von Som­mer­auf Win­ter­zeit und um­ge­kehrt nicht nach­voll­zie­hen.

Tho­mas Karl, Roß­haup­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.