Jun­ge bleibt mit Zun­ge in Fla­sche ste­cken

Donau Zeitung - - Panorama -

Das Miss­ge­schick sieht lus­tig aus, ist aber le­bens­be­droh­lich: In Han­no­ver ist ein sie­ben­jäh­ri­ger Jun­ge beim Saft­aus­le­cken mit der Zun­ge in ei­ner Glas­fla­sche ste­cken ge­blie­ben. In der Not­auf­nah­me be­frei­ten ihn die Ärzte mit ei­nem Trick. Die Me­di­zi­ner scho­ben vor­sich­tig ei­ne dün­ne Kunst­stoff­ka­nü­le zwi­schen Zun­ge und Fla­schen­hals und spritz­ten 60 Mil­li­li­ter Luft hin­ein. Durch den Über­druck wur­de die vio­lett ver­färb­te Zun­ge her­aus­ge­drückt, die stark an­ge­schwol­len war. Der Arzt kam auf die Idee mit der Luft­sprit­ze, weil er mit der glei­chen Tech­nik als jun­ger As­sis­tenz­arzt ein­mal ei­ne Wein­fla­sche ge­öff­net hat­te, als kein Kor­ken­zie­her zur Hand war.

Foto: Kin­der­kran­ken­haus Auf der Bult

Die Zun­ge des Jun­gen war durch den Un­ter­druck in der Fla­sche schon vio­lett ge­färbt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.