Fla­sche trifft Klein­kind am Kopf

Ge­gen­stand soll aus Par­ty­zug ge­flo­gen sein

Donau Zeitung - - PANORAMA -

Ka­men/Dort­mund Ein Va­ter trägt sei­ne zwei­jäh­ri­ge Toch­ter auf dem Arm die Bahn­hof­strep­pen zum Gleis hin­auf, als das Un­glück ge­schieht: Das Mäd­chen wird plötz­lich am Kopf von ei­ner Whis­ky­fla­sche ge­trof­fen und le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt. Der Ge­gen­stand flog nach ers­ten Er­kennt­nis­sen der Po­li­zei aus ei­nem Par­ty­zug, der ge­ra­de den Bahn­hof in Ka­men durch­fuhr. Es ist der spä­te Frei­tag­vor­mit­tag ge­gen 10.50 Uhr in Nord­rhein-West­fa­len.

Ret­tungs­kräf­te brin­gen das Mäd­chen mit schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus. Nach ei­ner Ope­ra­ti­on ist sein Zu­stand sta­bil, be­rich­tet ein Spre­cher der Dort­mun­der Po­li­zei. Un­ter­des­sen su­chen die Er­mitt­ler nach dem ver­mut­lich in ei­nem Par­ty­zug mit­ge­fah­re­nen Fla­schen­wer­fer. „Bis­her hat sich nie­mand of­fen­bart“, sag­te Staats­an­walt Hen­ner Kru­se am Sonn­tag. Die Po­li­zei spricht von ei­nem im­men­sen Er­mitt­lungs­auf­wand, zu der die Zeu­gen­be­fra­gung ge­hö­re. „Das wird noch Ta­ge dau­ern“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher. Schon, weil an Bord des Par­ty­zu­ges et­wa 500 Per­so­nen wa­ren.

Der Par­ty­zug fuhr zu­nächst wei­ter, im et­wa 65 Ki­lo­me­ter ent­fern­ten Gre­ven wur­de er ge­stoppt. Die Bun­des­po­li­zei rück­te mit ei­nem Groß­auf­ge­bot mit Be­am­ten aus dem Müns­ter­land, dem Ruhr­ge­biet und dem Rhein­land an. Dut­zen­de Po­li­zis­ten nah­men die Per­so­na­li­en der Rei­sen­den auf. Die Pas­sa­gie­re ver­hiel­ten sich da­bei sehr ko­ope­ra­tiv, wie ein Spre­cher der Bun­des­po­li­zei schil­der­te.

„Ich ha­be volls­tes Ver­ständ­nis für die Po­li­zei. Gut, dass sie den Tä­ter fin­den wol­len“, sag­te et­wa Die­ter Nüb­ling der Bild. Er war mit sei­nem Ke­gel­klub in Köln in den zehn Wag­gons um­fas­sen­den Zug ein­ge­stie­gen. Ein an­de­rer Mann sag­te: „Ich ma­che seit 30 Jah­ren sol­che Fahr­ten, aber das ha­be ich noch nie er­lebt. Hof­fent­lich krie­gen sie den.“

An Bord des Par­ty­zugs, der in Köln mit rund 500 Per­so­nen ge­star­tet und Nord­deich Mo­le als Ziel ge­habt ha­be, sind nach An­ga­ben des Ver­an­stal­ters Mül­ler-Tou­ris­tik ver­schie­de­ne ein­zel­ne Grup­pen ge­we­sen. Ge­trän­ke an Bord wür­den in wei­chen Pfand­be­chern aus bio­lo­gisch ab­bau­ba­rem Ma­te­ri­al aus­ge­ge­ben. Grund­sätz­lich kön­ne das Mit­brin­gen von Ge­trän­ken aber nicht un­ter­sagt wer­den.

Fo­to: Gün­ter Ben­ning, dpa

Die Po­li­zei stoppt den Par­ty­zug auf der Su­che nach dem Fla­schen­wer­fer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.