Gschmäck­le

Donau Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Bahn: Mehr Ge­halt für Vor­stän­de“(Wirt­schaft) vom 4. No­vem­ber:

Die Bahn be­auf­tragt ei­ne Un­ter­neh­mens­be­ra­tung (kos­tet si­cher­lich viel Geld, und zwar das der Steu­er­zah­ler), wel­che fest­stellt, dass die Ge­häl­ter der Vor­stän­de um 33 Pro­zent zu ge­ring ge­gen­über an­de­ren Groß­un­ter­neh­men sind? Klingt nach Gschmäck­le. Zu­dem ja viel zu le­sen war, dass et­li­che Pro­ble­me der Bahn auf die Füh­rungs­ebe­ne zu­rück­zu­füh­ren sind. Das Ar­gu­ment der Ge­halts­an­glei­chun­gen von Vor­stän­den gibt es ja schon des Län­ge­ren, da über­treibt es ein Un­ter­neh­men, an­de­re zie­hen nach und das ist dann die neue „Re­fe­renz“für Vor­stands­ge­häl­ter.

Jür­gen Köhn­lein, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.