Kli­ma­wan­del macht Zug­vö­geln Le­ben schwer

Donau Zeitung - - Panorama -

Kra­ni­che, Wild­gän­se oder Stör­che flie­gen in oft ein­drucks­vol­len For­ma­tio­nen in ih­re Win­ter­quar­tie­re. Der Vo­gel­zug sei Jahr­tau­sen­de alt, er­klär­te nun Hans-Gün­ther Bau­er vom Max-Planck-In­sti­tut für Or­ni­tho­lo­gie in Radolfzell am Bo­den­see – auf die Ve­rän­de­run­gen durch den Kli­ma­wan­del könn­ten sich vie­le Ar­ten je­doch kaum ein­stel­len. Auch wenn es im Nor­den im Win­ter deut­lich wär­mer blei­ben wür­de, folg­ten sie ih­rer ge­ne­tisch be­ding­ten Pro­gram­mie­rung, so Bau­er. Bei der An­pas­sung an den Kli­ma­wan­del hät­ten Zug­vö­gel eher ei­nen Nach­teil, er­gänz­te Lars Lach­mann vom Na­tur­schutz­bund Deutsch­land. Sie sei­en auf pas­sen­de Ver­hält­nis­se an gleich meh­re­ren Or­ten an­ge­wie­sen: im Brut­ge­biet, an den Rast­sta­tio­nen, im Durch­zugs­ge­biet und im Win­ter­quar­tier – und nicht im­mer pass­ten die sich ver­än­dern­den Ver­hält­nis­se zu­sam­men. Teils re­agier­ten die Tie­re aber schon: „In nur et­wa 50 Jah­ren hat sich die Rück­kehr der ver­schie­de­nen Zug­vö­gel zwi­schen null und 14 Ta­gen nach vor­ne ge­scho­ben.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.