Au­tor Je­an-Paul Du­bo­is er­hält Prix Gon­court

Donau Zeitung - - Feuilleton -

Der fran­zö­si­sche Li­te­ra­tur­preis Prix Gon­court geht in die­sem Jahr an den Au­tor Je­an-Paul Du­bo­is. Der 69-Jäh­ri­ge er­hält Frank­reichs be­gehr­te Li­te­ra­tur­aus­zeich­nung für „Tous les hom­mes n’ha­bi­tent pas le mon­de de la mê­me fa­çon“(et­wa: Nicht al­le Men­schen le­ben auf die­sel­be Wei­se auf der Welt). Das Buch han­delt von ei­nem Mann, der im Ge­fäng­nis sein Le­ben Re­vue pas­sie­ren lässt – bis hin zu je­nen Er­eig­nis­sen, die zu sei­ner Ver­ur­tei­lung führ­ten. Der Prix Gon­court ist mit sym­bo­li­schen 10 Eu­ro do­tiert. Die Aus­zeich­nung kur­belt vor al­lem die Ver­kaufs­zah­len an. Der zeit­gleich ver­ge­be­ne Prix Ren­au­dot ging an Syl­vain Tes­son für „La pan­thè­re des nei­ges“(Der Schnee­pan­ther).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.