Rie­sen­stra­fe für il­le­ga­les Ar­chiv

Deut­sche Woh­nen soll 14 Mil­lio­nen zah­len

Donau Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Ber­lin Die Ber­li­ner Da­ten­schutz­be­auf­trag­te hat ei­nen Buß­geld­be­scheid in Mil­lio­nen­hö­he ge­gen den Im­mo­bi­li­en­kon­zern Deut­sche Woh­nen er­las­sen. Nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand han­de­le es sich bei dem Be­trag von 14,5 Mil­lio­nen Eu­ro um das bis­her höchs­te Buß­geld in Deutsch­land auf Grund­la­ge der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung DSGVO, teil­te die Be­hör­de mit. Teils Jah­re al­te per­sön­li­che Da­ten von Mie­tern und Mie­te­rin­nen wie So­zi­al- und Kran­ken­ver­si­che­rungs­da­ten, Ar­beits­ver­trä­ge oder In­for­ma­tio­nen über ih­re fi­nan­zi­el­len Ver­hält­nis­se hät­ten im Ar­chiv des Un­ter­neh­mens noch im­mer ein­ge­se­hen und ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen.

Be­reits im Ju­ni 2017 sei fest­ge­stellt wor­den, dass das Un­ter­neh­men per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten von Mie­tern in ei­nem Ar­chiv­sys­tem ge­spei­chert ha­be, bei dem nicht mehr er­for­der­li­che Da­ten gar nicht ge­löscht wer­den konn­ten, er­klär­te die Be­hör­de am Di­ens­tag. Bis zu ei­ner Un­ter­su­chung vor Ort im März die­ses Jah­res ha­be sich an dem Zu­stand trotz Auf­for­de­rung kaum et­was ge­än­dert. Der am 30. Ok­to­ber er­las­se­ne Buß­geld­be­scheid ist noch nicht rechts­kräf­tig. Deut­sche Woh­nen will da­ge­gen ge­richt­lich vor­ge­hen.

Bei der Fest­set­zung der Hö­he des Buß­gelds sei für das Un­ter­neh­men nach­tei­lig aus­ge­legt wor­den, dass es die be­an­stan­de­te Ar­chiv­struk­tur be­wusst an­ge­legt und die be­trof­fe­nen Da­ten über ei­nen lan­gen Zei­t­raum un­zu­läs­sig ver­ar­bei­tet ha­be, be­ton­te die Da­ten­schutz­be­hör­de. Zu­dem ver­häng­ten die Da­ten­schüt­zer noch wei­te­re Buß­gel­der zwi­schen 6000 und 17 000 Eu­ro we­gen un­zu­läs­si­ger Spei­che­rung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten von Mie­te­rin­nen und Mie­tern in 15 kon­kre­ten Fäl­len. Zur Be­rech­nung der Hö­he sei un­ter an­de­rem der welt­weit er­ziel­te Vor­jah­res­um­satz des Un­ter­neh­mens her­an­ge­zo­gen wor­den, hieß es. Die Deut­sche Woh­nen SE ha­be für 2018 ei­nen Jah­res­um­satz von über ei­ner Mil­li­ar­de Eu­ro er­zielt, dem­nach kön­ne das Buß­geld bis zu 28 Mil­lio­nen Eu­ro be­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.