So leb­te man nach dem Welt­krieg im Bach­tal

Donau Zeitung - - DILLINGEN -

Mit dem Le­ben im obe­ren Bach­tal nach En­de des Ers­ten Welt­kriegs be­schäf­tigt sich ei­ne Aus­stel­lung, die der His­to­ri­sche Bür­ger­ver­ein St­au­fen zu­sam­men­ge­stellt hat. Ver­schie­de­ne Ex­po­na­te, haupt­säch­lich aus den Jah­ren 1918 und 1919, zei­gen den Be­su­chern das Le­ben vor 100 Jah­ren. Die Re­vo­lu­ti­on am 7. No­vem­ber 1918 und die Er­mor­dung des ers­ten Nach­kriegs­mi­nis­ter­prä­si­den­ten Kurt Eis­ner sind da­bei ein The­ma. Die Be­su­cher wer­den auf ei­ne Zei­t­rei­se mit­ge­nom­men, wie die Men­schen in den Dör­fern die Wie­der­ein­glie­de­rung in den All­tag nach dem Welt­krieg schaff­ten. Zei­tungs­do­ku­men­te und Be­rich­te aus den Ar­chi­ven so­wie Fotos vie­ler Un­ter­stüt­zer il­lus­trie­ren das Ge­sche­hen vor 100 Jah­ren. Die Schau ist am Sonn­tag, 10. No­vem­ber, von 13 bis 17 Uhr in der Hei­mat­stu­be Am Kirch­berg 4 in St­au­fen zu se­hen. Das Schüt­zen­heim ist eben­falls ge­öff­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.