Floh­markt­schnäpp­chen ent­puppt sich als Schatz

Donau Zeitung - - Bayern -

Ein skur­ri­ler Rechts­streit um ei­nen ver­meint­lich bil­li­gen Ke­ra­mik­krug hat das Land­ge­richt Mün­chen II be­schäf­tigt. Der auf ei­nem Münch­ner Floh­markt für fünf Eu­ro er­stan­de­ne Krug mit Zinn­de­ckel stell­te sich näm­lich spä­ter als An­ti­qui­tät aus dem 16. Jahr­hun­dert her­aus – im Wert von et­wa 10000 Eu­ro. Der Floh­markt­käu­fer aus dem Land­kreis Bad Tölz-Wolfrats­hau­sen hat­te den Krug ur­sprüng­lich für 1000 Eu­ro über ei­ne In­ter­net­platt­form wei­ter­ver­kau­fen wol­len. Ein Käu­fer schlug zu – be­kam den Krug aber nicht. Da der Ober­bay­er mitt­ler­wei­le er­kannt hat­te, welch kost­ba­res Stück er auf dem Floh­markt er­gat­tert hat­te, woll­te er den so­ge­nann­ten Bart­manns­krug aus dem Wes­ter­wald nicht mehr her­ge­ben. Der In­ter­net­käu­fer zog vor Ge­richt. Wie die­ses nun be­rich­te­te, muss­te es letzt­lich aber nicht ur­tei­len. Die bei­den Par­tei­en ei­nig­ten sich nach ei­ni­gem Ver­han­deln auf ei­nen Kom­pro­miss: Der Krug wur­de für 4000 Eu­ro ver­kauft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.