Baye­ri­scher Buch­preis: Pla­gi­ats­vor­wür­fe

Donau Zeitung - - Feuilleton - Zei­tung Frank­fur­ter All­ge­mei­nen

Ge­gen die für den Baye­ri­schen Buch­preis no­mi­nier­te So­zio­lo­gin Cor­ne­lia Kop­petsch sind Pla­gi­ats­vor­wür­fe er­ho­ben wor­den. „Vor we­ni­gen Ta­gen ha­be ich aus ei­ner ver­trau­ens­wür­di­gen Qu­el­le er­fah­ren, dass es Vor­wür­fe gibt hin­sicht­lich der kor­rek­ten Zi­tier­wei­se in die­sem Buch“, er­klär­te die Ju­ry­vor­sit­zen­de Sandra Ke­gel am Don­ners­tag bei der Ver­lei­hung des Prei­ses in Mün­chen. Die Ju­ry stell­te das Buch „Die Ge­sell­schaft des Zorns“dar­auf­hin zu­rück. Auf Nach­fra­ge der

räum­te Kop­petsch hand­werk­li­che Feh­ler ein, be­stand aber der Zei­tung zu­fol­ge auf der Ei­gen­stän­dig­keit ih­rer Ar­beit. Kop­petsch ist Pro­fes­so­rin für Ge­schlech­ter­ver­hält­nis­se, Bil­dung und Le­bens­füh­rung an der Tech­ni­schen Uni Darm­stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.