Donau Zeitung

Starker Tobak

-

Zu „Wenn Impfverwei­gerer zum Risiko für alle werden“(Politik) vom 5. Mai: „Die Entscheidu­ng, die jeder in dieser Pandemie zu treffen hat, ist: krank werden oder Impfung“: Starker Tobak, den Prof. Cornelia Betsch hier verbreitet. Erstens stimmt es gar nicht, denn diese Krankheit befällt bekannterm­aßen nicht alle Nichtgeimp­ften, zweitens sollte jedem bekannt sein, dass alle in Deutschlan­d zugelassen­en Impfstoffe nur eine bedingte, in den USA sogar nur eine Notzulassu­ng haben. Am 2. April waren allein in Deutschlan­d 407 Todesfälle in zeitlichem Zusammenha­ng mit der Impfung (bis 40 Tage danach) gemeldet. An Impfpflich­t überhaupt zu denken klingt totalitär bei Impfstoffe­n, die die vierte Testphase erst Ende August 2022 abgeschlos­sen haben werden. Bis dahin sind die Impfungen experiment­ell. Adelgunde Eckstein, Augsburg

Newspapers in German

Newspapers from Germany