Donau Zeitung

Deutlich mehr Boote mit Migranten in Lampedusa

-

Auf der kleinen italienisc­hen Mittelmeer­insel Lampedusa sind laut der Nachrichte­nagentur ANSA innerhalb kurzer Zeit mehr als 2000 Bootsmigra­nten angekommen. In der Nacht auf Montag hätten Patrouille­nschiffe mehrere hundert Menschen aus kleinen Booten aufgenomme­n und an Land gebracht. Andere erreichten selbst die Küste. Damit sei die Zahl der Männer, Frauen und Kinder, die auf der Insel innerhalb von 24 Stunden bei 20 Anlandunge­n registrier­t wurden, auf 2128 gestiegen. Lampedusa liegt zwischen Nordafrika und Sizilien. In den vergangene­n Wochen hatten auch private Seenotrett­er beobachtet, dass sich wieder sehr viele Migranten in Schlauchbo­oten und kleinen Holzschiff­en auf die gefährlich­e Fahrt Richtung Europa machen, oft von Libyen und Tunesien aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany