„Schind­lers Lis­te“heu­te wich­ti­ger als 1993

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Os­car-Preis­trä­ger Ste­ven Spiel­berg, 71, fin­det es wich­tig, dass sein Ho­lo­caust-Dra­ma „Schind­lers Lis­te“nach 25 Jah­ren er­neut in die USKi­nos kommt. „Es ist die per­fek­te Zeit, den Film noch ein­mal zu ver­öf­fent­li­chen. Wahr­schein­lich noch wich­ti­ger als da­mals in den 90er Jah­ren“, sag­te Spiel­berg am Don­ners­tag in der US-Sen­dung NBC Night­ly News. „Heu­te steht mehr auf dem Spiel als da­mals.“Der Re­gis­seur will er­klär­ter­ma­ßen jun­gen Leu­ten die Bot­schaft auf den Weg ge­ben, dass man Hass heu­te erns­ter neh­men müs­se als die Jah­re zu­vor. „Wenn ein­zel­ne Men­schen has­sen, ist das schreck­lich. Aber wenn die­ser Hass or­ga­ni­siert da­her­kommt und in­dus­tria­li­siert wird, dann führt das zu ei­nem Völ­ker­mord“, so Spiel­berg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.