Poul­sens Kunst­werk mit dem ers­ten Ball­kon­takt

Donauwoerther Zeitung - - Sport -

Yuss­uf Poul­sen ging bei sei­nem Kunst­werk vol­les Ri­si­ko. Es war ein Ge­nie­streich, bei dem sich al­le Kom­po­nen­ten zu­sam­men­füg­ten: Tech­nik, Ti­ming, Tref­fer­glück. „Der Ball kam gut, ge­nau über den Kopf und lag per­fekt zum Vol­ley. Ich ha­be ge­dacht, pro­bier’ mal ab­zu­sch­lie‰ ßen. Und den Ball ha­be ich dann ganz gut ge­trof­fen“, be­schrieb Poul­sen de­tail­ge­treu sein Traum­tor. Im Spit­zen­spiel zwi­schen dem FC Augs­burg und RB Leip­zig führ­te der Fa­vo­rit aus Sach­sen mit 1:0, als Trai­ner Ju­li­an Na­gels­mann sei­ne Tak­tik oh­ne no­mi­nel­len Stoß­stür­mer auf­gab.

Dem dä­ni­schen Na­tio­nal­spie­ler Poul‰ sen hat­te der Coach zu­vor ei­ne Ver­schnauf­pau­se ge­gönnt, nun soll­te die­ser die Par­tie ent­schei­den. „Wir wa­ren do­mi­nant in vie­len Pha‰ sen des Spiels“, sag­te Poul­sen, der das Ge­sche­hen bis zur 66. Mi­nu­te von der Bank aus ver­folg­te. Vor­ne drin fehl­te da­mit et­was. Als der wuch­ti­ge Poul­sen kam, lie­fer­te er prompt. „Es ging schnell mit dem ers­ten Ball­kon­takt“, sag­te der 26‰Jäh­ri­ge schmun­zelnd. Ein­wechs‰ lung, Vol­ley­schuss, Tor­ju­bel, Aus‰ wärts­sieg.

Sein Kommentar, er hät­te den Ball „ganz gut ge­trof­fen“war da­bei un­ter­trie­ben, zu­mal der Mit­tel­stür­mer den Ball mit dem schwä­che­ren lin‰ ken Fuß aus spit­zem Win­kel un­halt‰ bar für Ra­fal Gi­kie­wicz ins Augs‰ bur­ger Tor drosch. Es war die al­ler‰ ers­te Ak­ti­on von Poul­sen. RB‰Coach Na­gels­mann staun­te über das „gu­te Füß­chen von Yus­si“und er­laub­te sich ei­nen Zu­satz: „Da war auch ein biss­chen Glück da­bei. Das kann man nicht hun­dert­pro­zen­tig als ge­plan­tes Tor se­hen.“Es sei aber „au­ßer­ge­wöhn­lich schön“ge‰ we­sen. Mit Poul­sens Ge­nie­streich zum 2:0 (1:0) war das Spit­zen­spiel der Fuß­ball‰Bun­des­li­ga ent­schie‰ den. (dpa)

Fo­to: dpa

Mit ei­nem per­fek­ten Ab­schluss er­ziel‰ te Yuss­uf Poul­sen das 2:0.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.