Wahl­recht wird für Er­do­gan ge­än­dert

Dresdner Neueste Nachrichten - - POLITIK -

AN­KA­RA. Das tür­ki­sche Par­la­ment hat Wahl­rechts­än­de­run­gen ver­ab­schie­det, die Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan nächs­tes Jahr die Mehr­heit si­chern könn­ten. Am Di­ens­tag wur­den Neu­re­ge­lun­gen durch­ge­wun­ken, die ei­ner Par­tei in ei­nem Bünd­nis mit ei­ner an­de­ren auch dann den Ein­zug ins Par­la­ment er­mög­licht, wenn sie al­lei­ne an der Zehn­pro­zent­hür­de ge­schei­tert wä­re. Da­mit könn­te sich die AKP Er­do­gans in Al­li­anz mit ei­ner na­tio­na­lis­ti­schen Par­tei 51 Pro­zent für ei­ne Re­gie­rungs­bil­dung si­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.