Nacht für Nacht nach Bir­ming­ham und Seo­ul

Fracht­ma­schi­nen steu­ern mehr als 200 Zie­le in al­ler Welt an / Auf­kom­men in Sch­keu­ditz im Ja­nu­ar und Fe­bru­ar wei­ter ge­wach­sen

Dresdner Neueste Nachrichten - - WIRTSCHAFT - VON FRANK JO­HANN­SEN

SCH­KEU­DITZ. Bir­ming­ham, Brüs­sel, Cin­cin­na­ti, Hong­kong – das sind die TopFlug­zie­le ab Leip­zig/hal­le. Al­ler­dings nicht für Pas­sa­gie­re, son­dern für Fracht­flie­ger. Im Schnitt vier bis fünf DHL-MA­schi­nen he­ben je­de Nacht in Rich­tung Bir­ming­ham ab. Ge­nau­er ge­sagt zum Flug­ha­fen East Mid­lands, an dem DHL sein bri­ti­sches Dreh­kreuz be­treibt, knapp 70 Ki­lo­me­ter nord­öst­lich der zweit­größ­ten Stadt Groß­bri­tan­ni­ens. Pro Tag gibt es da­mit mehr Flü­ge von Sch­keu­ditz nach East Mid­lands als zu den Pas­sa­gier-dreh­kreu­zen Mün­chen (im Schnitt 4,2) oder Köln/bonn (3,7). Und das oh­ne ei­nen ein­zi­gen Pas­sa­gier an Bord. Nur Frank­furt/ Main wird von der Luft­han­sa noch öf­ter an­ge­steu­ert: im Schnitt 6,5 Mal am Tag.

Das geht aus der nun vor­ge­leg­ten Luft­ver­kehrs­sta­tis­tik des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes für 2017 her­vor. Kon­kre­te Zah­len zu ein­zel­nen Stre­cken oder gar Air­lines nennt der Flug­ha­fen selbst tra­di­tio­nell nicht – mit Rück­sicht auf die Flug­ge­sell­schaf­ten. Ganz an­ders das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt: Auf 529 Sei­ten hat die Wies­ba­de­ner Be­hör­de Da­ten zu Starts und Lan­dun­gen an den wich­tigs­ten Flug­hä­fen in Deutsch­land zu­sam­men­ge­tra­gen. Und die er­lau­ben tie­fe Ein­bli­cke.

An­ders als bei Pas­sa­gier­flü­gen hat Leip­zig/hal­le bei der Fracht den Sprung zum in­ter­na­tio­na­len Dreh­kreuz längst ge­schafft: „Wir ha­ben mehr als 40 Frach­tAir­lines, die Leip­zig/hal­le re­gel­mä­ßig an­flie­gen“, be­rich­tet Flug­ha­fen-spre­cher Uwe Schuh­art. Mehr als 200 Zie­le welt­weit wer­den an­ge­steu­ert. Im vo­ri­gen Jahr gab es noch ein­mal ein Plus von acht Pro­zent auf 1,14 Mil­lio­nen Ton­nen. Und das setzt sich wei­ter fort: Im Ja­nu­ar und Fe­bru­ar wur­de laut den vor­läu­fi­gen Zah­len er­neut ein Zu­wachs von 14,5 Pro­zent bei der Fracht er­reicht, be­rich­tet Schuh­art. „Da­mit wach­sen wir jetzt schon das 14. Jahr in Fol­ge.“

Trei­ber ist vor al­lem DHL mit sei­nem 2008 er­öff­ne­ten Fracht­dreh­kreuz. Ins­ge­samt 60 Dhl-ma­schi­nen star­ten und lan­den nach An­ga­ben der Post-toch­ter in­zwi­schen je­de Nacht auf dem Air­port. Das er­klärt auch die wich­tigs­ten Fracht­zie­le: Wie in Leip­zig/hal­le be­treibt DHL nicht nur in East Mid­lands, son­dern auch bei den wei­te­ren Top-des­ti­na­tio­nen Brüs­sel und Cin­cin­na­ti Dreh­kreu­ze. Der Fracht­boom hat Leip­zig/hal­le auch zahl­rei­che wei­te­re Fern­zie­le be­schert, von de­nen die hie­si­gen Flug­gäs­te nur träu­men kön­nen. Di­rekt­flü­ge nach New York? Für Pas­sa­gie­re wur­de nichts aus der Idee von Pa­kis­tan In­ter­na­tio­nal Air­lines, die Stre­cke ins Pro­gramm zu neh­men. Fracht­ma­schi­nen he­ben da­ge­gen in Sch­keu­ditz im Schnitt fünf­mal pro Wo­che Rich­tung New York ab. Und es ist nicht das ein­zi­ge Ziel in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten: Im Schnitt 6,5 Mal pro Wo­che geht es nach Cin­cin­na­ti, in der Ge­gen­rich­tung gibt es un­ter an­de­rem Di­rekt­flü­ge aus Los An­ge­les.

Wei­te­re Fern­zie­le gibt es in Asi­en: Je­weils min­des­tens sechs Flü­ge pro Wo­che ge­hen nach Hong­kong und nach Shang­hai in Chi­na. Eben­so oft geht es nach Seo­ul in Süd­ko­rea und nach Tel Aviv in Is­ra­el, fünf­mal pro Wo­che ins thai­län­di­sche Bang­kok. Je­den zwei­ten Tag steu­ert ein Flie­ger In­di­ens Haupt­stadt Neu-delhi an, ein- bis zwei­mal pro Wo­che geht es nach To­kio. Selbst Aus­tra­li­en wur­de 2017 von Leip­zig/hal­le aus an­ge­steu­ert, wenn auch of­fen­bar nur ein Mal: 31 Ton­nen wur­den dort ent­la­den.

In­lands­flü­ge spie­len bei der Fracht – an­ders als im Pas­sa­gier­ver­kehr – da­ge­gen kaum ei­ne Rol­le. Nur 7,4 Pro­zent des ge­sam­ten Fracht­auf­kom­mens ent­fiel auf Zie­le in Deutsch­land. Da­mit lan­de­te Deutsch­land im Ran­king der wich­tigs­ten Fracht­zie­le auf Platz 4 – noch hin­ter Chi­na und knapp vor den USA. Spit­zen­rei­ter war dank East Mid­lands Groß­bri­tan­ni­en, ge­folgt von Ita­li­en.

Fo­to: Volk­mar Heinz

Letz­te Hand­grif­fe vor dem Start: Nachts herrscht am Flug­ha­fen Leip­zig/hal­le Hoch­be­trieb. Ins­ge­samt 60 Fracht­ma­schi­nen star­ten und lan­den dort je­den Tag.

Fo­to: dpa

Ein Ae­ro­lo­gic-jet beim En­tei­sen – die Flug­li­nie von DHL und Luft­han­sa-car­go hat ih­ren Sitz in Sch­keu­ditz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.