Po­li­zei­di­no Pol­di be­geis­tert Schul­an­fän­ger

Mit der „Ak­ti­on Si­che­rer Schul­weg“hat die Po­li­zei die Kin­der auf die Ge­fah­ren des Schul­wegs hin­ge­wie­sen

Dresdner Neueste Nachrichten - - ERSTE SEITE - VON LI­SA-MA­RIE LEUTERITZ

Wenn knapp 3000 Kin­der auf ein­mal laut „Jaaaa“schrei­en, kann das schon mal ein Mar­tins­horn über­tö­nen.

Ges­tern Vor­mit­tag hat­ten die Kin­der aus Dresd­ner und um­lie­gen­den Ki­tas je­den­falls al­len Grund, ihr Wis­sen laut­stark hin­aus­zu­po­sau­nen. Im­mer­hin wur­den sie von Ober­bür­ger­meis­ter Dirk Hil­bert, Dnn-chef­re­dak­teur Dirk Bir­gel und Ver­kehrs­po­li­zei­chef Ge­rald Bai­er mit Fra­gen ge­lö­chert. Was soll­te beim Rad­fah­ren auf dem Kopf nicht feh­len? Ist es in Ord­nung, auf der Stra­ße Fan­gen zu spie­len? Und sind über­haupt schon al­le wach?

Die an­ge­hen­den Schul­kin­der glänz­ten mit ih­rem Wis­sen über das an­ge­mes­se­ne Ver­hal­ten im Stadt­ver­kehr. Auf­ge­frischt und er­wei­tert wur­de es durch das Po­li­zei­pup­pen­thea­ter. Die Ma­rio­net­ten Flo und Lot­ta zeig­ten den Kin­dern, wie man ei­nen Ret­tungs­wa­gen ruft und war­um man nach dem Aus­stei­gen aus dem Bus nicht so­fort über die Stra­ße rennt.

Nach dem amü­san­ten Thea­ter­stück wur­de der Star des Tages mit lau­ten Sprech­chö­ren her­bei­ge­ru­fen. Po­li­zei­di­no Pol­di en­ter­te die Jun­ge Gar­de und leg­te ge­mein­sam mit den Kin­dern ei­ne flot­te Soh­le aufs Par­kett.

Das Säch­si­sche Po­li­zei­or­ches­ter be­glei­te­te den Vor­mit­tag mu­si­ka­lisch und sorg­te mit der Ti­tel­mu­sik der Ol­sen­ban­de auch bei den Er­zie­hern für kräf­ti­ges Schmun­zeln.

Grü­ne Müt­zen, gel­be Warn­west­chen und je­de Men­ge Luft­bal­lons: Auf der Frei­licht­büh­ne des Gro­ßen Gar­tens bot sich ges­tern Vor­mit­tag ein Kon­trast­pro­gramm zu den sons­ti­gen Kon­zer­tver­an­stal­tun­gen. Rund 3000 Kin­der füll­ten die Rei­hen vor der Büh­ne und war­te­ten ge­spannt auf den Be­ginn der 24. „Ak­ti­on si­che­rer Schul­weg“von der DNN.

Stolz hiel­ten al­le ih­re Luft­bal­lons fest – mal mehr mal we­ni­ger, denn schon vor dem ge­mein­sa­men Los­las­sen flo­gen ei­ni­ge Bal­lons in die Lüf­te. Dann ging es aber los: An­nett Schmiedl, Lei­te­rin der Po­li­zei­Prä­ven­ti­ons­stel­le Dres­den, be­grüß­te die klei­nen und gro­ßen Be­su­cher.

Die An­spra­che wur­de just un­ter­bro­chen, als ein nost­al­gi­scher Po­li­zei-tra­bant zur Büh­ne hin­un­ter saus­te – mit Blau­licht, ver­steht sich. Ober­bür­ger­meis­ter Dirk Hil­bert (FDP) und Dnn-chef­re­dak­teur Dirk Bir­gel stie­gen aus und tes­te­ten so­gleich die St­im­mor­ga­ne der Kin­der. Auf die Fra­ge, ob denn auch al­le da sei­en, er­tön­te ein „Jaaaaa“, was wohl im kom­plet­ten Gro­ßen Gar­ten zu hö­ren war.

Auch Ver­kehrs­po­li­zei­chef Ge­rald Bai­er hieß die Kin­der will­kom­men und tes­te­te gleich de­ren Wis­sen. Die Fra­ge „Auf der Stra­ße her­um­ren­nen und Fan­ger spie­len ist völ­lig in Ord­nung, oder?“wur­de mit ei­nem kräf­ti­gen „Nein!“be­ant­wor­tet. Gut auf­ge­passt. Um das Wis­sen der bal­di­gen Schul­kin­der wei­ter zu fes­ti­gen, rück­ten die Ma­rio­net­ten Flo und Lot­ta ins Ram­pen­licht. Die bei­den zeig­ten den Be­su­chern bei­spiels­wei­se, was pas­sie­ren kann, wenn sie – oh­ne zu gu­cken – hin­ter ei­nem Bus her­vor über die Stra­ße ren­nen. Nach­dem das Po­li­zei­pup­pen­thea­ter den Kin­dern noch wei­te­re brenz­li­ge Si­tua­tio­nen spie­le­risch dar­stell­te, wur­de es Zeit für den Star des Vor­mit­tags. Po­li­zei­di­no Pol­di wur­de sehn­lichst er­war­tet und mit ei­nem ge­hö­ri­gen Ap­plaus emp­fan­gen. Tra­di­tio­nell be­grüß­te er die Kin­der in den ers­ten Rei­hen per Hand­schlag und dann wur­de ge­mein­sam ge­tanzt.

Dank zahl­rei­chen Un­ter­stüt­zern, wie der Po­li­zei Sach­sen, den Jo­han­ni­tern, den Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­ben, Mar­gon so­wie vie­len wei­te­ren, konn­ten die Kin­der der Dresd­ner und um­lie­gen­den Ki­tas in die­ser St­un­de wie­der viel über Si­cher­heit auf dem Schul­weg ler­nen. Ih­nen wur­de ge­zeigt, wie man ei­nen Kran­ken­wa­gen ruft, war­um man nicht mit Frem­den mit­ge­hen soll­te und dass ei­ne ro­te Am­pel „ste­hen blei­ben“be­deu­tet. Mu­si­ka­lisch be­glei­tet wur­de der Vor­mit­tag vom Säch­si­schen Po­li­zei­or­ches­ter.

Am En­de der Ver­an­stal­tung durf­ten sich die Kin­der über ih­rer ver­mut­lich al­ler­ers­te Zu­cker­tü­te freu­en. Im kom­men­den Jahr wird dann die 25. „Ak­ti­on si­che­rer Schul­weg“statt­fin­den – vor­aus­sicht­lich am 12. Ju­ni 2019.

Foto: An­ja Schnei­der

Po­li­zei­di­no Pol­di be­grüßt die klei­nen und gro­ßen Be­su­cher der 24. „Ak­ti­on si­che­rer Schul­weg“, or­ga­ni­siert von den DNN.

Rund 3000 bun­te Luft­bal­lons stie­gen in Gro­ßen Gar­ten auf.

Auch Ober­bür­ger­meis­ter Dirk Hil­bert (Mit­te), Dnn-chef­re­dak­teur Dirk Bir­gel (r.) und Ver­kehrs­po­li­zei­chef Ge­rald Bai­er (l.) amü­sier­ten sich mit den Kin­dern.

Das Po­li­zei­or­ches­ter sorg­te für die an­ge­mes­se­ne mu­si­ka­li­sche Be­glei­tung der Frei­luft­ver­an­stal­tung.

Das Po­li­zei-mas­kott­chen Pol­di so­wie die Ma­rio­net­ten Flo und Lot­ta er­klä­ren den Kin­dern den si­che­ren Schul­weg.

Fo­tos (6): An­ja Schnei­der

Auch der Tanz kam nicht zu kurz weg bei der Ak­ti­on „Si­che­rer Schul­weg 2018“in der Jun­gen Gar­de.

Die Sa­nis füh­ren vor, wie sie Ver­letz­te ber­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.