Schlecht rie­chen­se Mö­bel beiu Her­stel­ler re­klou­ie­ren

Dresdner Neueste Nachrichten - - WARENWELT -

FÜRTH. Neue Mö­bel rie­chen neu. Das kann an na­tür­li­chen Werk­stof­fen wie Holz und Le­der lie­gen – oder aber an Kle­ber, La­cken und an­de­ren Be­schich­tun­gen. Dar­auf weist die Deut­sche Gü­te­ge­mein­schaft Mö­bel (DGM) hin. Die Kon­zen­tra­tio­nen in Mö­beln vor al­lem aus den re­gu­lier­ten Pro­duk­ten in der EU sei­en je­doch so nied­rig, dass ei­ne ge­sund­heits­schäd­li­che Wir­kung laut DGM aus­ge­schlos­sen ist. Sie rät zu aus­gie­bi­gem Lüf­ten. Be­steht der stö­ren­de Ge­ruch auch wei­ter­hin, soll­ten Käu­fer die­sem auf den Grund ge­hen. Ganz ver­ein­zelt kä­men in Deutsch­land Mö­bel meist im sehr preis­wer­ten Seg­ment oder aus nicht eu­ro­päi­schen Her­kunfts­län­dern auf den Markt, die Sub­stan­zen in un­ge­sun­der Kon­zen­tra­ti­on aus­düns­ten kön­nen. Kopf­schmer­zen sei­en die Fol­gen. In sol­chen Fäl­len soll­ten Kun­den Kon­takt mit dem Händ­ler auf­neh­men und ihn um Um­tausch bit­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.