Ein ge­wal­ti­ges Rin­gen zum Se­ri­en­en­de

Das Fi­na­le von „Ga­me of Thro­nes“war­tet 2019 mit ei­ner mo­nu­men­ta­len Schlacht auf

Dresdner Neueste Nachrichten - - MEDIEN -

LOS AN­GE­LES. Wann im­mer in der Hbo­se­rie „Ga­me of Thro­nes“(GOT) in gro­ßem Stil zu den Waf­fen ge­grif­fen wur­de, gab es nicht bloß stu­pi­des, blu­ti­ges Haud­rauf­ge­met­zel, son­dern span­nungs­träch­ti­ge, ex­trem gut cho­reo­gra­fier­te Ko­los­sal­sze­nen. Man den­ke bei­spiels­wei­se an den Arena­kampf von Daz­nak in der fünf­ten Staf­fel, wo der As­sas­si­nen­bund der Söh­ne der Har­py­ie Da­e­ne­rys Tar­ga­ry­en und ih­re Ge­treu­en im Sta­di­on von Mee­re­en im­mer en­ger ein­kreis­te, bis sie in letz­ter Se­kun­de von ih­rem größ­ten Dra­chen, dem schwar­zen Dro­gon, ge­ret­tet wur­de. Die gu­te al­te Ka­val­le­rie­ma­sche in spek­ta­ku­lärs­ter Aus­ge­stal­tung.

Oder die Schlacht auf dem Gold­weg, wo das Feu­er der her­an­flie­gen­den Dra­chen in der sieb­ten Staf­fel gro­ße Schnei­sen in die bis da­to sieg­rei­che Ar­mee der Len­nis­ters schlug und der fas­sungs­lo­se Ja­mie Len­nis­ter um Haa­res­brei­te ver­brannt wä­re. Sze­nen wie die­se wa­ren frü­her ei­gent­lich nur der Ki­n­o­lein­wand vor­be­hal­ten ge­we­sen. In „Ga­me of Thro­nes“zog das Fern­se­hen mit den Film­klas­si­kern von „Ben Hur“(1959) bis „Der Herr der Rin­ge“(2001– 2003) gleich.

Um sie nun mög­li­cher­wei­se zu über­trump­fen. Die fi­na­le Schlacht um Wes­te­ros, die im kom­men­den Jahr zu se­hen sein wird, hat­te, so wur­de schon im April be­kannt, 55 Dreh­ta­ge ver­schlun­gen. Jetzt er­schien im Bran­chen­ma­ga­zin „En­ter­tain­ment Wee­kly“die ers­te gro­ße Ge­schich­te zur ach­ten und letz­ten „GOT“Staf­fel, die von zu­sätz­li­chen Dreh­ta­gen für das gro­ße letz­te Rin­gen sprach. Der Pro­duk­ti­ons­zeit­raum soll ei­ni­ge Wo­chen mehr ge­dau­ert ha­ben, da vie­le Sze­nen erst nach­träg­lich auf den Bel­fas­ter Ton­büh­nen ent­stan­den sei­en.

Was her­aus­ge­kom­men sei, las­se „die Schlacht der Bas­tar­de wie ei­nen Ver­gnü­gungs­park aus­se­hen“, hat Pe­ter Din­kla­ge, Dar­stel­ler des zwerg­wüch­si­gen Ty­ri­on Len­nis­ter, „En­ter­tain­ment Wee­kly“ver­ra­ten, in­dem er die neu­en Bil­der mit der ex­zes­sivs­ten Sze­ne der sechs­ten Staf­fel ver­glich.

Der­zeit wird viel ge­mun­kelt und ge­wis­pert, die Vor­freu­de der Mil­lio­nen Fans welt­weit an­ge­heizt. Aber ein ge­nau­er Sen­de­ter­min steht im­mer noch aus. HBO-CHEF Ca­sey Bloys hat le­dig­lich ei­ne Pre­mie­re in der ers­ten Hälf­te von 2019 in Aus­sicht ge­stellt. Im­mer­hin müs­sen Fans ih­ren Lieb­lings­fan­ta­sy­kon­ti­nent da­nach nicht für im­mer mis­sen.

Ein Spin-off über die Früh­zeit der Wes­te­ros-zi­vi­li­sa­ti­on mit Nao­mi Watts und Josh White­hou­se ist be­reits in Aus­sicht ge­stellt.

Fo­to: pic­tu­re al­li­an­ce/ap Photo

Unka­putt­bar: Ja­mie Len­nis­ter (Ni­ko­laj Cos­ter-waldau) rei­tet ge­gen den Dra­chen Dro­gon.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.