Pa­leo, Ke­to, Clean Ea­ting: Neue Trends zur be­wuss­ten Er­näh­rung

Dresdner Neueste Nachrichten - - BLICKPUNKT - Jes­si­ca Schan­tin

Ne­ben ve­ge­ta­ri­scher und ve­ga­ner Er­näh­rung kom­men auch exo­ti­sche­re Er­näh­rungs­wei­sen im­mer mehr in Mo­de. Ei­ne Aus­wahl ak­tu­el­ler Trends: Pa­leo-di­ät: Die Ver­fech­ter der Pa­leo-di­ät es­sen wie die Men­schen in der St­ein­zeit. Statt reich­lich Koh­len­hy­dra­te und Bal­last­stof­fe so­wie mä­ßig Fett und Fleisch wird bei der prä­his­to­ri­schen, pa­leo­li­thi­schen oder ein­fach Pa­leo-di­ät zu we­nig Koh­len­hy­dra­ten („Low Carb“) und „täg­lich Fleisch“ge­ra­ten. Auf Ge­trei­de-, Milch­pro­duk­te und pflanz­li­che Öle wird ver­zich­tet. Es gibt Kno­chen zum Ab­na­gen und Bee­ren und Nüs­se zu kn­ab­bern. Die Phi­lo­so­phie: Auf St­ein­zeit­kü­che ha­be sich un­ser Or­ga­nis­mus in Jahr­mil­lio­nen per­fekt an­ge­passt, mo­der­ne Ess­ge­wohn­hei­ten sei­en für Men­schen nicht „art­ge­recht“. In­ter­mit­tie­ren­des Fas­ten: Das in­ter­mit­tie­ren­de Fas­ten wird auch In­ter­vall­fas­ten ge­nannt. Im Ver­gleich zum nor­ma­len Fas­ten isst man sehr wohl – aber nur zu be­stimm­ten Zei­ten. Das in­ter­mit­tie­ren­de Fas­ten stützt sich auf den Er­näh­rungs­rhyth­mus un­se­rer Urah­nen, die auch nicht zu je­der Zeit im Su­per­markt et­was Ess­ba­res be­schaf­fen konn­ten. Ke­to-di­ät: Bei der Ke­to-di­ät wird eben­falls ge­fas­tet – je­doch mit Fleisch. Sie ist ei­ne ex­tre­me Form der koh­len­hy­drat­ar­men Er­näh­rung. Das Ziel: stän­dig und kon­stant koh­len­hy­drat- und zu­cker­arm zu es­sen, da­für sehr fett­reich. Kar­tof­feln, Reis, Nu­deln, Brot und ei­ni­ge Hül­sen­früch­te sind ta­bu. Ei­ni­ge Ge­mü­se­sor­ten wer­den mit pro­te­in­rei­chen Le­bens­mit­teln wie Fleisch, Fisch, Kä­se, Eier, Avo­ca­do, Ölen und Nüs­sen zu sich ge­nom­men. Clean Ea­ting: Clean Ea­ter set­zen auf fri­sche Le­bens­mit­tel. Die­ser Er­näh­rungs­trend äh­nelt der gu­ten al­ten Voll­wert­er­näh­rung, bei der Obst und Ge­mü­se der Sai­son, Sa­lat und Voll­korn­pro­duk­te im Mit­tel­punkt ste­hen. Da­zu kom­men ein- bis zwei­mal pro Wo­che Fleisch, Fisch und Eier. Fer­tig­ge­rich­te, künst­li­che Zu­satz­stof­fe, Kon­ser­vie­rungs­stof­fe, Farb- und Aro­ma­stof­fe wer­den ver­mie­den, und es wird nur frisch ge­kocht. Clean Ea­ter ver­su­chen, auf raf­fi­nier­ten Zu­cker und Al­ko­hol zu ver­zich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.