Zä­hes Ver­fah­ren

Lan­des­di­rek­ti­on: Stadt muss Plan­än­de­rung be­an­tra­gen, wenn nach der Sa­nie­rung wie­der Au­tos über die Au­gus­tus­brü­cke rol­len sol­len

Dresdner Neueste Nachrichten - - DRESDEN - Von Tho­mas Bau­mann-hart­wig

Dirk Hil­bert (FDP) muss bei der Lan­des­di­rek­ti­on Sach­sen (LDS) ei­ne Plan­än­de­rung be­an­tra­gen, wenn wie­der Au­tos über die Au­gus­tus­brü­cke fah­ren sol­len. Das hat die LDS jetzt auf An­fra­ge der DNN er­klärt und damit die Auf­fas­sung von Bau­bür­ger­meis­ter Raoul Schmidt-la­mon­tain (Grü­ne) be­stä­tigt. Der Pl­an­fest­stel­lungs­be­schluss für die Sa­nie­rung der Au­gus­tus­brü­cke vom 13. Fe­bru­ar 2017 ent­hält un­ter „IV Stra­ßen­recht­li­che Ent­schei­dun­gen“die­se Pas­sa­ge: „Die in Un­ter­la­ge 12 dar­ge­stell­ten Stra­ßen­tei­le wer­den für den mo­to­ri­sier- ten In­di­vi­du­al­ver­kehr (...) ein­ge­zo­gen (Teil­ein­zie­hung). Nach Säch­si­schem Stra­ßen­ge­setz ent­fal­len damit Ge­mein­ge­brauch und Son­der­nut­zung. Die Teil­ein­zie­hung wird nach Ab­schluss der Bau­ar­bei­ten mit der Sper­rung wirk­sam.“Die­se Ent­schei­dung ha­be den Stadt­rats­be­schluss vom 25. September 2014 be­rück­sich­tigt: Als ei­ne ih­rer ers­ten Amts­hand­lun­gen hat­te die da­ma­li­ge rot-grün-ro­te Stadt­rats­mehr­heit ei­ne Sper­rung der Au­gus­tus­brü­cke für den mo­to­ri­sier­ten In­di­vi­du­al­ver­kehr be­schlos­sen. „Für ei­ne an­de­re ver­kehrs­recht­li­che An­ord­nung müss­te die Stadt Dres­den ei­ne Plan­än­de­rung be­an­tra­gen“, er­klär­te der stell­ver­tre­ten­ober­bür­ger­meis­ter de Lds-pres­se­spre­cher In­golf Ul­rich. Zur Dau­er ei­nes Plan­än­de­rungs­ver­fah­rens kön­ne die LDS kei­ne se­riö­se Aus­sa­ge tref­fen. Solch ein Ver­fah­ren sei von ei­ner Rei­he von Fak­to­ren ab­hän­gig, die die LDS nicht be­ein­flus­sen kön­ne, er­klär­te Ul­rich. So sei nicht ab­seh­bar, ob auf­grund der er­for­der­li­chen Stel­lung­nah­men von Be­hör­den Än­de­run­gen der Pla­nun­gen er­for­der­lich sei­en, die zu zeit­li­chen Ver­zö­ge­run­gen füh­ren könn­ten. Auf Initia­ti­ve der Bür­ger­frak­ti­on hat­te der Stadt­rat im Dezember 2018 be­schlos­sen, dass die Au­gus­tus­brü­cke bis zum Ab­schluss der Bau­ar­bei­ten auf der Ca­rola­b­rü­cke für Au­tos ge­öff­net wer­den soll.

FO­TO: DIETRICH FLECHT­NER

Au­to­frei oder nicht – die Au­gus­tus­brü­cke wird mal wie­der ein Fall für die Lan­des­di­rek­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.