Wo Scheu­er­milch ta­bu ist

Bei der Rei­ni­gung von Koch­fel­dern aus Glas­ke­ra­mik gilt es ei­ni­ges zu be­ach­ten

Dresdner Neueste Nachrichten - - MENSCHEN UND MÄRKTE -

Frank­furt/main. Die To­ma­ten­so­ße blub­bert, das Fett aus der Pfan­ne spritzt: Beim Ko­chen geht auch mal was da­ne­ben. War­um man nicht auf Scheu­er­milch bei Koch­fel­dern zu­rück­grei­fen soll­te, er­klä­ren Pro­fis.

Nach dem Ko­chen muss die Kü­che ge­putzt wer­den. Vor al­lem der Herd ver­langt nach ei­ner gründ­li­chen Rei­ni­gung. Ein Koch­feld aus Glas­ke­ra­mik ist zwar leicht zu rei­ni­gen, aber auch emp­find­lich. Nicht je­des Putz­mit­tel eig­net sich für die Be­sei­ti­gung von Fle­cken. Be­son­ders vor­sich­tig soll­te man mit Scheu­er­milch sein. Das emp­fiehlt das Fo­rum Wa­schen auf sei­ner In­ter­net­sei­te. Es müs­se auf der Ver­pa­ckung der Scheu­er­milch aus­drück­lich dar­auf hin­ge­wie­sen wer­den, dass sie auch für Koch­fel­der aus Glas­ke­ra­mik ge­eig­net sei, be­to­nen die Ex­per­ten. Sonst könn­te die emp­find­li­che Ober­flä­che an­ge­raut wer­den.

Pro­blem­los ver­wen­den kann man hin­ge­gen spe­zi­el­le Rei­ni­gungs­mit­tel für Glas­ke­ra­mik­koch­fel­der. Die zer­krat­zen die Glas­ober­flä­che nicht und bie­ten zu­dem noch zu­sätz­li­chen Schutz für das Koch­feld vor Wie­der­an­schmut­zung. All­ge­mein gilt: Ver­schmut­zun­gen auf dem Koch­feld soll­ten gar nicht erst ein­trock­nen, son­dern so­fort ent­fernt wer­den. Da­für ver­wen­det man am bes­ten ein wei­ches Tuch.

Ist für ein kur­zes Wi­schen zwi­schen­durch aber kei­ne Zeit, soll­ten an­ge­trock­ne­te Ver­schmut­zun­gen mit ei­nem Glas­scha­ber ent­fernt wer­den. Sind die Fle­cken be­son­ders hart­nä­ckig, kann man sie vor­her mit ei­nem feuch­ten Tuch ein­wei­chen. An­schlie­ßend das Koch­feld gut ab­trock­nen, da­mit kei­ne Kal­krück­stän­de ent­ste­hen.

Höchs­te Vor­sicht ist üb­ri­gens ge­bo­ten, wenn beim Ko­chen Zu­cker, Kunst­stoff oder Alu­fo­lie auf die Glas­ke­ra­mik­flä­che ge­lan­gen. Dann soll­te man die Herd­plat­te so­fort ab­schal­ten und Ver­schmut­zun­gen di­rekt mit ei­nem Glas­scha­ber ent­fer­nen. Ist das Koch­feld ab­ge­kühlt, soll­te man mit ei­nem spe­zi­el­len Glas­ke­ra­mi­k­rei­ni­ger das Koch­feld put­zen.

Fo­to: sil­via Marks/dpa

Koch­fel­der aus Glas­ke­ra­mik sind emp­find­lich, wenn es um die Rei­ni­gung geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.