Mi­nus­punk­te für den Plus­bus

Dresdner Neueste Nachrichten - - DRESDEN - Von Tho­mas Bau­mann-hart­wig

Re­geln sind nur dann Re­geln, wenn sich al­le dar­an hal­ten. Das ist im Fuß­ball nicht an­ders als in der Po­li­tik. Wenn Re­geln aber schlecht sind, müs­sen sie ge­än­dert wer­den. Die Re­geln für das Plus­bus-netz in Sach­sen sind zwar gut ge­meint, aber schlecht ge­macht. Des­halb müs­sen sie ge­än­dert wer­den. Und zwar schnell.

Der Ver­kehrs­ver­bund Ober­el­be soll 3,4 Mil­lio­nen Eu­ro ein­bü­ßen, weil der Zweck­ver­band die Plus­bus-re­geln nicht stur be­folgt, son­dern sich an den Be­dürf­nis­sen des Schü­ler­ver­kehrs und an Kun­den­wün­schen ori­en­tiert. Ziel der Plus­bus­se ist es, dass im länd­li­chen Raum öf­ter als al­ler zwei oder drei St­un­den ein Bus fährt. Plus­bus­se sol­len 15 Fahr­ten am Tag im fes­ten Takt auf der glei­chen Stre­cke an­bie­ten. Der An­satz ist gut. Aber: Wenn schon dich­ter Ver­kehr auf der Berg­stra­ße in Dres­den und ei­ne da­mit ver­bun­de­ne Fahr­plan­ab­wei­chung von fünf Mi­nu­ten da­zu führt, dass der Frei­staat die Fi­nan­zie­rung der Li­ni­en kappt, dann ist et­was faul.

Wenn es auch da­für kein Geld gibt, dass die Ab­fahrts­zei­ten der Bus­se an den Schul­be­ginn an­ge­passt sind, dass der Bus früh ei­nen Um­weg über ein Ge­wer­be­ge­biet nimmt und dort Be­schäf­tig­te ab­setzt oder dass der letz­te Bus ein paar Mi­nu­ten spä­ter in Dres­den ab­fährt, da­mit Ver­käu­fer nach La­den­schluss noch mit­kom­men, dann sind die Re­geln mies. Will der Frei­staat Bus­se fi­nan­zie­ren, die zwar im Takt und auf der Stre­cke blei­ben, aber kaum ge­nutzt wer­den – weil sie an den Be­dürf­nis­sen der Fahr­gäs­te vor­bei­fah­ren?

So sam­melt das Plus­bus-sys­tem nur Mi­nus­punk­te. Bei den Fahr­gäs­ten so­wie­so. Bei den Land­krei­sen in der Re­gi­on um Dres­den auch, die mit ei­ge­nen Mit­teln Schul­bus­se hin­ter den Plus­bus­sen her­schi­cken müss­ten. Und in Dres­den: Je­der Be­woh­ner des Um­lan­des, der we­gen un­fle­xi­bler Fahr­zei­ten aufs Au­to um­steigt, ist auch für die Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­be ver­lo­ren. Weil er in der Stadt nicht mehr vom Plus­bus in die Stra­ßen­bahn um­steigt.

Ein schö­nes Wo­che­n­en­de!

Ihr Tho­mas Bau­mann-hart­wig

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.