Au­to­ma­ten ge­sprengt: Haft­be­fehl

Dresdner Neueste Nachrichten - - SACHSEN UND MITTELDEUT­SCHLAND -

Chem­nitz. Nach mehr­fa­chen Spren­gun­gen von Zi­ga­ret­ten­und Fahr­schein­au­to­ma­ten in Chem­nitz sitzt ein Tat­ver­däch­ti­ger in Un­ter­su­chungs­haft. Der 35-Jäh­ri­ge war am Don­ners­tag fest­ge­nom­men wor­den, wie die Staats­an­walt­schaft Chem­nitz­ges­tern mit­teil­te. Die Er­mitt­ler wer­fen dem Mann vor, zwi­schen dem Sep­tem­ber und Ok­to­ber 2019 im Stadt­ge­biet von Chem­nitz ei­nen Zi­ga­ret­ten- so­wie vier Fahr­schein­au­to­ma­ten ge­sprengt zu ha­ben. Der Scha­den an den Au­to­ma­ten wird auf et­wa 124 000 Eu­ro be­zif­fert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.