Dresdner Neueste Nachrichten

Mes­se, User, In­ter­ak­tio­nen

- Frankfurt Book Fair

■ Zum Ab­schluss der Frank­fur­ter Buch­mes­se werden dies­mal nicht die Be­su­cher, son­dern die User ge­zählt. Mehr als 200 000 Use­rin­nen und User welt­weit ha­ben an den vir­tu­el­len An­ge­bo­ten die­ser 72. Aus­ga­be teil­ge­nom­men, wie die Mes­se ges­tern bi­lan­zier­te.

■ Mehr als 4400 Aus­stel­ler aus 103 Län­dern hat­ten sich für die vir­tu­el­le Son­der­aus­ga­be an­ge­mel­det. Im Mes­se­ka­len­der stan­den 3644 Ver­an­stal­tun­gen.

■ Auf den Ka­nä­len der Buch­mes­se in so­zia­len Me­di­en ha­be es bin­nen sie­ben Ta­gen 1,2 Mil­lio­nen In­ter­ak­tio­nen und Auf­ru­fe ge­ge­ben. Die On­line-show „Book­fest“ha­be mit 28 St­un­den Pro­gramm 1,5 Mil­lio­nen Men­schen er­reicht.

■ Es sei ge­lun­gen, die Buch­mes­se auch „als po­li­ti­sche Platt­form ins Netz zu trans­fe­rie­ren, um den drin­gend be­nö­tig­ten Dis­kurs dort statt­fin­den zu las­sen“, sag­te Di­rek­tor Juergen Boos.

Newspapers in German

Newspapers from Germany