Dresdner Neueste Nachrichten

Pu­ma­ba­by Cap­tain Cal über­lebt Feu­er

Ein klei­ner Ber­g­lö­we ent­kommt der ka­li­for­ni­schen Flam­men­höl­le nur knapp – und ist jetzt das Sym­bol der Ka­ta­stro­phe

- Von Bar­ba­ra Mun­ker Disasters · Good News · University of California, Berkeley · Australia · Cottbus · Majorca · Oakland · Northern California

Oak­land. Das Feu­er­dra­ma hat Cap­tain Cal schwer ge­zeich­net: Die Pfo­ten des Ber­g­lö­wen­ba­bys sind dick ban­da­giert, die Schnurr­haa­re sind fast ganz ab­ge­brannt, das hell­brau­ne Fell ist ver­sengt. Doch die klei­ne, ver­wais­te Raub­kat­ze hat­te mit­ten in dem In­fer­no des so­ge­nann­ten Zog­gfeu­ers in Nord­ka­li­for­ni­en wohl ei­nen Schutz­en­gel. Ein Feu­er­wehr­mann ent­deck­te das ge­ra­de vier bis sechs Wo­chen al­te Tierba­by, das nun im Zoo von Oak­land auf­ge­päp­pelt wird.

„Ich dach­te nicht, dass es über­le­ben wür­de“, sagt die Ve­te­ri­nä­rin Alex Her­man. Ge­ra­de 1,7 Ki­lo­gramm brach­te die Ba­by­kat­ze An­fang Ok­to­ber auf die Waa­ge. Doch nach drei Ope­ra­tio­nen und täg­li­chen Ver­bands­wech­seln un­ter Be­täu­bung gibt es Hoff­nung. „Der Klei­ne hat ei­nen Rie­sen­ap­pe­tit“, so die Tier­ärz­tin. In ei­nem Vi­deo tapst Cap­tain Cal – nach dem Mas­kott­chen der ka­li­for­ni­schen Feu­er­wehr be­nannt – in sei­nem Aus­lauf her­um. Durch ein Git­ter be­schnup­pert er die Pu­ma­schwes­tern Pink No­se und Black No­se. Die fünf Wo­chen al­ten Ba­bys – mit ro­sa und schwar­zer Na­se – ha­ben eben­falls ih­re Mut­ter ver­lo­ren.

Bei den ver­hee­ren­den Busch­brän­den in Aus­tra­li­en An­fang des Jah­res gin­gen Bil­der von Kän­gu­ru­ba­bys um die Welt. Nach den schwers­ten Flä­chen­brän­den in der jün­ge­ren Ge­schich­te Ka­li­for­ni­ens be­rührt nun das Schick­sal von Cap­tain Cal. Seit Mit­te Au­gust to­ben in dem West­küs­ten­staat hef­ti­ge Feu­er, mehr als 16000 Qua­drat­ki­lo­me­ter Wald und Nutz­land sind ab­ge­brannt, ei­ne Flä­che mehr als vier­mal so groß wie Mallor­ca. „Es ist ei­ne mas­si­ve Kri­se, und die Wald­brand­sai­son ist noch nicht vor­bei“, sagt Her­man. „Ne­ben den Ber­g­lö­wen sind so vie­le Re­he, Füch­se, Bä­ren und an­de­re Tie­re be­trof­fen, das gan­ze Aus­maß kön­nen wir noch gar nicht ab­se­hen.“

Cap­tain Cal steht nun be­son­ders im Ram­pen­licht. „Der klei­ne Pu­ma ist das Ge­sicht für die Kri­se un­se­res Pla­ne­ten ge­wor­den, für kli­ma­be­ding­te Dür­ren und Wald­brän­de“, sagt die Tier­ärz­tin Her­man. Sie hofft, dass sein Schick­sal „ei­nen An­stoß für den Kampf ge­gen den Kli­ma­wan­del gibt“.

 ?? FO­TO: OAK­LAND ZOO/DPA ?? Wird wie­der au­ge­päp­pelt: Pu­ma­ba­by Cap­tain Cal steht für Hoff­nung.
FO­TO: OAK­LAND ZOO/DPA Wird wie­der au­ge­päp­pelt: Pu­ma­ba­by Cap­tain Cal steht für Hoff­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany