Re­tou­ren: Ef­fi­zi­enz als Cre­do

E-Commerce Magazin - - Editorial - │von Dr. Claus-Pe­ter Am­ber­ger

Das ef­fi­zi­en­te Hand­ling von Re­tou­ren ist ei­ne an­spruchs­vol­le An­ge­le­gen­heit. Das weiß auch der Sport­ar­ti­kel­händ­ler Pla­net Sports. Mit dem spe­zia­li­sier­ten Lo­gis­ti­ker Lo­x­xess ma­na­ged er ei­ne ef­fi­zi­en­te Aus- und Rück­lie­fe­rung sei­ner Wa­re.

► Die B2B- und B2C-Lo­gis­tik des eu­ro­pa­weit tä­ti­gen Sport­ar­ti­kel- und -be­klei­dungs­händ­lers Pla­net Sports liegt seit 2011 in den Hän­den des Lo­gis­tik­dienst­leis­ters Lo­x­xess, der un­ter an­de­rem auf die Ver­knüp­fung von On­line- und Of­f­lineLo­gis­tik im Fa­shion- und Li­fe­style-Han­del spe­zia­li­siert ist. Pla­net Sports ver­fügt mit rund 100.000 ver­schie­de­nen Ar­ti­keln und ins­ge­samt et­wa 450 Mar­ken über ein brei­tes Sor­ti­ment, das ste­tig wächst. Hier­zu zäh­len Hard­goods wie Skate­boards, Skier, Schu­he usw. wie auch Tex­ti­li­en, et­wa T-Shirts, Ho­sen usw.

Auf­wen­di­ges Re­tou­ren-Hand­ling

Rund 1,2 Mil­lio­nen Pa­ke­te stellt der Di­enst­leis­ter pro Jahr für Pla­net Sports zu­sam­men und ver­sen­det sie über Pa­ket­dienst­leis­ter eu­ro­pa­weit – an die Pla­net-Sports-Sto­res, an Han­dels­part­ner und an Pri­vat­be­stel­ler. Die Pro­zes­se für die ver­schie­de­nen Mul­ti-Chan­nel-Ka­nä­le be­herrscht der Lo­gis­tik­dienst­leis­ter aus lang­jäh­ri­ger Er­fah­rung. Ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung liegt da­rin, das Re­tou­ren-Auf­kom­men zu be­wäl­ti­gen. Die Quo­te der Rück­sen­dun­gen an Pla­net Sports ist zwar bran­chen­üb­lich, um­fasst aber trotz­dem meh­re­re Tau­send Ar­ti­kel pro Tag. In al­ler Re­gel sind sie wie­der­ver­kaufs­fä­hig. Im Wa­ren­ein­gang wer­den die Ar­ti­kel den ent­spre­chen­den Auf­trä­gen zu­ge­ord­net. Die Iden­ti­fi­zie­rung lie­fert ein Bar­code-La­bel.

Dem La­ger­mit­ar­bei­ter wer­den Auf­trag und Ar­ti­kel­merk­ma­le in­klu­si­ve Fo­to an­ge­zeigt. Er gibt den Re­tou­ren­grund des Kun­den ins Sys­tem ein, prüft den Ar­ti­kel und sorgt für die Kun­den­gut­schrift. An

schlie­ßend wird der in­tak­te Ar­ti­kel zu­sam­men­ge­legt, neu ver­packt und schließ­lich über För­der­tech­nik wie­der im ent­spre­chen­den Re­gal­fach ein­sor­tiert. Das Zu­sam­men­spiel von Mit­ar­bei­ter, La­ger­ver­wal­tungs­soft­ware und För­der­tech­nik muss da­bei rei­bungs­los ab­lau­fen. An­ge­sichts die­ser ef­fi­zi­en­ten Ver­ar­bei­tung und der ho­hen Zahl qua­li­ta­tiv ein­wand­frei­er Re­tou­ren lohnt sich der ins­ge­samt doch recht auf­wän­di­ge Pro­zess für Pla­net Sports.

KI und Ver­pa­ckung

Den­noch ist aus Kos­ten- und Nach­hal­tig­keits­ge­sichts­punk­ten das Re­tou­renHand­ling für al­le On­line-Händ­ler ein schwie­ri­ges The­ma. Dr. Claus-Pe­ter Am­ber­ger, Vor­stand der Lo­x­xess AG, be­tont in die­sem Zu­sam­men­hang die kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung der Part­ner­schaft: „Wir stre­ben da­nach, die Ent­wick­lung bei un­se­ren Kun­den zu an­ti­zi­pie­ren. Nur so kön­nen wir ge­nau die Leis­tun­gen an­bie­ten, die der Kun­de ak­tu­ell be­nö­tigt. Des­halb füh­ren wir stän­dig Wei­ter­ent­wick­lun­gen ein, schaf­fen Ef­fi­zi­enz­vor­tei­le und ma­xi­ma­le Fle­xi­bi­li­tät in den Ab­läu­fen und ach­ten auf Qua­li­tät und Schnel­lig­keit in un­se­ren Dienst­leis­tun­gen.“Die Au­to­ma­ti­sie­rung der Ver­pa­ckung re­tour­nier­ter und ge­prüf­ter Ar­ti­kel könn­te zu wei­te­ren Ef­fi­zi­enz­vor­tei­len im La­ger füh­ren. Eben­so der Ein­satz von künst­li­cher In­tel­li­genz: Sie er­laubt et­wa, das in­di­vi­du­el­le Kun­den­ver­hal­ten an be­stimm­ten Be­stell­pa­ra­me­tern bes­ser ein­zu­schät­zen oder kann auch für die schnel­le Er­fas­sung von Re­tou­ren­grün­den sor­gen. Für Pla­net Sports und Lo­x­xess bleibt al­so noch viel zu tun. ║

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.