Mul­ti­play­er E-Com­mer­ce...

E-Commerce Magazin - - Editorial - Chris­tia­ne Ma­now-Le Ruy­et Chef­re­dak­teu­rin e-com­mer­ce ma­ga­zin [email protected]­lag.de

Manch­mal kom­me ich selbst ins Stau­nen, mit wel­chen The­men sich der On­li­ne-Han­del aus­ein­an­der­set­zen muss. Die Lo­gis­tik ist mit­un­ter das A und O ei­nes funk­tio­nie­ren­den Web-Shops. Wenn da nicht die Aus­wahl des rich­ti­gen Part­ners stimmt, ist der Kun­de ge­nervt und im schlimms­ten Fall be­stellt er nie wie­der. Doch da­mit ist es nicht ge­tan, denn schließ­lich gibt es vie­le Touch­points mit dem Kun­den, die al­le gleich­mä­ßig be­spielt wer­den müs­sen, um aus dem Kun­den ei­nen Stamm­kun­den zu ma­chen. Und das nicht nur wäh­rend er im On­li­ne-Shop un­ter­wegs ist, son­dern schon da­vor. Auf Ins­ta­gram oder sonst wo, soll der Kun­de ein ein­präg­sa­mes Er­leb­nis ha­ben, da­mit er in den Shop zu­rück­kehrt. Denn nach der Be­stel­lung ist vor der Be­stel­lung. Da lohnt es sich, auch wäh­rend der Lie­fe­rung Ser­vice zu bie­ten. Wo kann das Pa­ket ab­ge­holt wer­den, sind Park­plät­ze in der Nä­he oder ist das Pa­ket beim Nach­barn ge­lan­det?

All das und noch vie­les mehr funk­tio­niert au­to­ma­ti­siert und teil­wei­se schon künst­lich in­tel­li­gent. Näm­lich dann, wenn der Chat­bot im Web-Shop dem Kun­den die wich­tigs­ten Fra­gen be­ant­wor­tet und dies mög­lichst so fun­diert, dass kei­ne wei­te­ren mehr auf­kom­men.

Klingt schon nach rich­tig viel? Ist es auch, denn ich ha­be ja noch die Wahl der rich­ti­gen Mit­ar­bei­ter ver­ges­sen – und das trotz Fach­kräf­te­man­gel. Auch hier muss sich der On­li­ne-Han­del viel ein­fal­len las­sen und auf sei­ne Vor­tei­le als Ar­beit­ge­ber auf­merk­sam ma­chen. Wie an­ge­nehm ist es da, wenn bei all die­sen The­men Tech­no­lo­gie zu Hil­fe kommt und mit an­packt, die täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen im Bu­si­ness zu meis­tern. Oh­ne in­tel­li­gen­te Lö­sun­gen, sei es KI, Chat­bots, in­tel­li­gent den­ken­de La­ger- oder Mar­ke­ting-Sys­te­me, die die rich­ti­gen Schlüs­se zie­hen, wä­re der On­li­ne-Han­del, wie wir ihn ge­wöhnt sind, wohl kaum mög­lich.

Es fehlt je­doch, dass auch die In­fra­struk­tur in Deutsch­land mit­zieht, da­mit In­no­va­tio­nen und Ide­en von jun­gen und er­fah­ren­den Un­ter­neh­men nicht ver­sie­gen. Und das gilt auch für Re­gu­la­to­ri­en und an­de­re Be­stim­mun­gen.

Viel Spaß beim Le­sen und ver­lie­ren Sie nicht Ih­ren In­no­va­tions-Drang.

Ihr Team vom e-com­mer­ce ma­ga­zin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.