Tift­lin­ge­ro­des Ge­schich­te auf 544 Sei­ten

Orts­hei­mat­pfle­ger Ma­rio Die­de­rich fasst Fort­set­zung der Orts­ge­schich­te zu­sam­men

Eichsfelder Tageblatt - - EICHSFELD - Von Clau­dia Nacht­w­ey

Tift­lin­ge­ro­de. Nach­dem 2004 die ers­ten bei­den Bän­de der Tift­lin­ge­röder Orts­chro­nik er­schie­nen sind, hat Orts­hei­mat­pfle­ger Ma­rio Die­de­rich 2018 den drit­ten Band fer­tig­ge­stellt. Prä­sen­tiert wur­de sie am Don­ners­tag­abend im Pfarr­zen­trum.

Auf 544 Sei­ten, il­lus­triert mit vie­len Fo­tos, wer­den im drit­ten Band der Tift­lin­ge­röder Orts­chro­nik di­ver­se Themen be­han­delt, die das Leben im Dorf zwi­schen 2004 und 2018 aus­mach­ten. Fast auf den Tag ge­nau vor 14 Jah­ren hat­te der Au­tor Ma­rio Die­de­rich be­reits ein auf zwei Bän­de auf­ge­teil­tes Werk mit ins­ge­samt 920 Sei­ten zur Ge­schich­te sei­nes Hei­mat­or­tes ver­öf­fent­licht. Un­ter dem Ti­tel „Tift­lin­ge­ro­de, ein le­ben­di­ges Dorf und sei­ne Men­schen auf ih­rer Rei­se durch die Zeit“ er­fährt der Le­ser dar­in ei­ni­ges über die Pfer­de­berg­ge­mein­de, his­to­ri­sche Fak­ten zu Ent­wick­lung, Land­wirt­schaft, Kir­che, Krie­gen, aber auch zu zeit­ge­nös­si­schen Themen wie In­fra­struk­tur, Ver­eins­le­ben und Ba­by­boom.

Im drit­ten Band greift Die­de­rich die Ent­wick­lun­gen auf, die sich in den Jah­ren nach dem Er­schei­nen der ers­ten bei­den Bän­de er­eig­net ha­ben. Ei­nes der High­lights ist das 875-jäh­ri­ge Be­ste­hen Tift­lin­ge­ro­des, das 2016 mit gro­ßem Auf­wand ge­fei­ert wur­de. Da­zu ha­ben die Ta­ge­blatt-re­dak­teu­rin Na­di­ne Ecker­mann und der Tift­lin­ge­röder Mar­cus Pötzl ei­nen Film ge­dreht, der eben­falls bei der Vor­stel­lung des drit­ten Ban­des der Orts­chro­nik ge­zeigt wur­de.

Orts­bür­ger­meis­ter Gerd Goe­bel (CDU) lob­te das gro­ße En­ga­ge­ment Gerd Goe­bel (CDU), Orts­bür­ger­meis­ter des Orts­hei­mat­pfle­gers und dank­te auch den Spon­so­ren, oh­ne de­ren Hil­fe ein sol­ches Werk nicht hät­te fi­nan­ziert wer­den kön­nen. „Wir wol­len mit der Chro­nik ei­nen wei­te­ren Grund­stein für ein le­ben­di­ges Tift- lin­ge­ro­de le­gen und un­se­re ge­mein­sa­me Zei­t­rei­se fort­set­zen“, sag­te Goe­bel. Er hän­dig­te Die­de­rich das ers­te Ex­em­plar des Vor­ab­drucks aus.

„In den ver­gan­ge­nen 14 Jah­ren hat sich ein Buch mit 544 Sei­ten ge­füllt, und das ist die stark ge­kürz­te und da­her druck­ba­re Fas­sung der Orts­chro­nik“, wi­der­leg­te Die­de­rich die land­läu­fi­ge Mei­nung, in ei­nem klei­nen Ort kön­ne nicht viel los sein. Er ha­be vor al­lem Ma­te­ri­al zu­sam­men­ge­tra­gen und chro­no­lo­gisch ge­ord­net, Zei­tungs­ar­ti­kel, Mit­tei­lun­gen aus Orts­rat und Kir­che und vie­les mehr. Da­bei sei ein viel­schich­ti­ges Spek­trum ent­stan­den.

Her­aus­ra­gen­de Per­sön­lich­kei­ten und ih­re Leis­tun­gen wer­den in dem Buch vor­ge­stellt, an Ver­an­stal­tun­gen und Er­eig­nis­se wird er­in­nert, und es wird der Bo­gen aus ver­gan­ge­nen Zei­ten in Ge­gen­wart und Zu­kunft ge­schla­gen. Da­bei spie­len auch die ört­li­chen Ver­ei­ne wie der stark wach­sen­de Ge­s­ang­ver­ein und das En­ga­ge­ment der Feu­er­wehr ei­ne Rol­le.

Ei­ni­ge Ex­em­pla­re des Vor­ab­drucks in Soft­co­ver wur­den durch die Gäs­te­rei­hen im voll be­setz­ten Pfarr­saal ge­reicht, wo auch schon die ers­ten Buch­be­stel­lun­gen no­tiert wur­den. Die fer­ti­gen Bü­cher in Hard­co­ver soll es ab Mit­te der kom­men­den Wo­che ge­ben. „Viel Spaß beim Le­sen in der be­sinn­li­chen Ad­vents­zeit“, wünsch­te Die­de­rich und spiel­te schon auf die Eig­nung der Orts­chro­nik als Weih­nachts­ge­schenk an.

Wir wol­len mit der Chro­nik ei­nen wei­te­ren Grund­stein für ein le­ben­di­ges Tift­lin­ge­ro­de le­gen.

In­fo Das Buch ist in den Du­der­städ­ter Buch­hand­lun­gen Me­cke und Se­se­ke so­wie bei Ma­rio Die­de­rich und Gerd Goe­bel er­hält­lich.

FO­TO: HART­WIG

Hed­wig Bor­chardt, Gerd Goe­bel, Ma­rio Die­de­rich, Irm­gard Schön­bach-holz­born, Klaus Dep­pe­ner und Mar­cus Pötzl (von links) mit der neu­en Chro­nik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.