Die Le­se­ecke Chill-Zo­ne für Li­te­ra­tur­freun­de

Ei­ne ge­müt­li­che Le­se­ecke wird schnell zum Lieb­lings­platz in der Woh­nung. Denn dort geht un­se­re Fan­ta­sie auf Rei­sen

Elle Decoration (Germany) - - INHALT - CLARA SCHMIDT

Zur Frank­fur­ter Buch­mes­se vom 10. bis 14. Ok­to­ber brin­gen die Ver­la­ge ein be­son­ders gro­ßes An­ge­bot an Kri­mis, Lie­bes- und Fa­mi­li­en­ro­ma­nen her­aus. Und Li­te­ra­tur­fans freu­en sich schon jetzt dar­auf, sich in die neu­en Bü­cher ih­rer be­vor­zug­ten Au­to­ren zu ver­tie­fen. An lan­gen Herbst­aben­den wird die Le­se­ecke zum Lieb­lings­platz in der Woh­nung. Aber wor­auf soll­te man ach­ten, wenn man sich so ein ge­müt­li­ches Plätz­chen ein­rich­ten will? Der idea­le Stand­ort ist ei­ne Ni­sche oder Zim­mer­ecke in Fens­ter­nä­he – dann kann man das Ta­ges­licht, so­lan­ge es noch hell ist, op­ti­mal nut­zen. Am Abend sorgt ei­ne auf ei­nem Cof­fee­ta­ble plat­zier­te Tisch- oder ei­ne Steh­leuch­te für stim­mungs­vol­le Be­leuch­tung. Ide­al: dimm­ba­re Lam­pen mit va­ria­bler In­ten­si­tät. Für Le­se­süch­ti­ge, die täg­lich ein paar St­un­den mit ih­rem Hob­by ver­brin­gen, lohnt sich die An­schaf­fung ei­ner Ré­ca­mie­re oder ei­nes Day­beds, denn die kom­for­ta­blen Mö­bel wur­den spe­zi­ell da­für de­signt (Fü­ße hoch!). Ein gut ge­pols­ter­ter Ses­sel, den man mit vie­len Kis­sen in ein Nest ver­wan­deln kann (sie­he Fo­to), er­füllt die­sen Zweck ge­nau­so gut. Setzt man ihn auf ei­nem Tep­pich in Sze­ne, wird der Le­se­platz zur In­sel im Raum. Un­ver­zicht­bar: ein Bei­stell­tisch­chen, auf dem man ei­ne Tas­se Tee, ei­ne Eta­ge­re mit Ma­ca­rons oder ein Glas Wein ab­stel­len kann. Hüb­sche Ac­ces­soires – ei­ne Cash­me­re-De­cke zum Ein­ku­scheln, ein (Wand-)Re­gal, klei­ne De­ko-Ob­jek­te – schaf­fen Wohl­füh­l­at­mo­sphä­re. Zum Ver­gnü­gen für al­le Sin­ne wird die Lek­tü­re, wenn man noch ei­ne Duft­ker­ze an­zün­det.

Ein Ses­sel mit Ku­schel­fak­tor ist das Zen­trum der Le­se­ecke. Ac­ces­soires kre­ieren Wohl­füh­l­at­mo­sphä­re

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.