Gif­fey kri­ti­siert Netz­wer­ke der Män­ner

Ems-Zeitung - - VORDERSEITE - Fran­zis­ka Gif­fey

OS­NA­BRÜCK Bun­des­frau­en­mi­nis­te­rin Fran­zis­ka Gif­fey (SPD) hat die Frau­en­för­de­rung in Frank­reich als vor­bild­lich ge­lobt. „Ich fin­de die Klar­heit und Ziel­stre­big­keit, mit der die Fran­zo­sen die­ses The­ma an­ge­hen, ein­fach klas­se“, sag­te Gif­fey im In­ter­view mit un­se­rer Re­dak­ti­on. In Deutsch­land ge­be es da­ge­gen „ei­ne Art Roll­back in al­te Zei­ten“. Seit Ok­to­ber 2017 be­tra­ge der Frau­en­an­teil im Bun­des­tag nur 30,9 Pro­zent. Da­mit ge­hör­ten der­zeit ge­nau­so we­ni­ge Frau­en dem Par­la­ment an wie vor 20 Jah­ren. „Das ist nicht gut“, be­män­gel­te Gif­fey. Sehr vie­le Frau­en schei­ter­ten im­mer noch an un­fle­xi­blen Struk­tu­ren, an ver­al­te­ten Rol­len­zu­schrei­bun­gen und auch an Män­ner­netz­wer­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.