Eis­ho­ckey: Go­gul­la spielt den Par­ty­schreck beim Der­by im Fuß­ball­sta­di­on

Ems-Zeitung - - SPORT -

KÖLN Für die Spie­ler der Düs­sel­dor­fer EG war es ein „Rie­senSpaß“, für Phi­lip Go­gul­la ei­ne Ge­nug­tu­ung. Das Frei­luft-Spek­ta­kel der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga im rhei­ni­schen Der­by bei den Köl­ner Hai­en ge­wann die DEG vor al­lem auch dank Ex-Hai Go­gul­la. Beim 3:2 (1:0, 1:0, 0:2) nach Ver­län­ge­rung vor 47 011 Zu­schau­ern in der Köl­ner Fuß­ball­are­na traf der 31Jäh­ri­ge dop­pelt beim 100. Düs­sel­dor­fer Sieg im 222. Der­by. „Er war in Köln ein gro­ßer Spie­ler, er ist bei uns ein gro­ßes Spie­ler. Wir sind froh, dass wir ihn ha­ben“, sag­te DEG-Ka­pi­tän Alex­an­der Bar­ta zum Mann des Spiels, der nach 14 Jah­ren für die Haie im ver­gan­ge­nen Früh­jahr im Un­frie­den ge­schie­den und aus­ge­rech­net zum Erz-Ri­va­len in sei­ne Hei­mat­stadt ge­wech­selt war. Al­le Spie­ler ge­nos­sen die be­son­de­re At­mo­sphä­re des Frei­luft­spiels. „Das war ein Rie­sen-Spaß, ein tol­ler Nach­mit­tag vom An­fang bis zum En­de“, sag­te DEG-Ka­pi­tän Bar­ta. Sein Coach Ha­rold Kreis be­fand: „So et­was er­lebt man sel­ten“, und selbst sein Köl­ner Kol­le­ge Drai­saitl sprach von ei­nem „groß­ar­ti­gen Tag“. Be­reits St­un­den vor dem Spiel war den Zu­schau­ern Spek­ta­kel ge­bo­ten wor­den. Die Köl­ner ze­le­brier­ten das Event un­ter dem la­tei­ni­schen Mot­to „glo­ria vic­to­ri sit“(„Eh­re dem Sie­ger“) mit reich­lich rö­mi­scher Folk­lo­re, um an die Stadt-Ver­gan­gen­heit zu er­in­nern. Un­ter an­de­rem lie­fen die Spie­ler als ver­klei­de­te Gla­dia­to­ren und Le­gio­nä­re aufs Eis, die Fans zeig­ten ei­ne pas­sen­de Chro­reo­gra­fie (Fo­to).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.