TLF ver­un­glückt: Zwei Kräf­te ver­letzt

Feuerwehr-Magazin - - Nachriahten -

Groß­schir­ma (SN) – Ein Tank­lösch­fahr­zeug (TLF) 3000 der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Mul­da ist auf der Bun­des­stra­ße 101 zwi­schen Groß­voigts­berg und Ober­gru­na (Kreis Mit­tel­sach­sen) un­ter­wegs. „Die Be­sat­zung war ge­ra­de auf dem Weg zu ei­nem Fahr­si­cher­heits­trai­ning“, sagt Stef­fen Krä­her, Ab­tei­lungs­lei­ter Ord­nung und Si­cher­heit des Land­rats­amts Mit­tel­sach­sen. Das Fahr­zeug kommt in ei­ner Kur­ve von der Fahr­bahn ab, über­schlägt sich mehr­fach und kommt an der Bö­schung auf den Rä­dern zum Ste­hen. Die In­sas­sen, zwei Feu­er­wehr­män­ner (35 und 45 Jah­re), wer­den schwer ver­letzt in dem Fahr­zeug ein­ge­klemmt. Meh­re­re Feu­er­weh­ren, dar­un­ter die FF Groß­schir­ma, die FF Groß­voigts­berg und die FF Freiberg, wer­den alar­miert und rü­cken zum Un­fall­ort aus. Dort ein­ge­trof­fen, ret­ten sie die In­sas­sen mit schwe­rem Ge­rät. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber bringt den 35-jäh­ri­gen Fah­rer an­schlie­ßend in ei­ne Dresd­ner Kli­nik. Der Bei­fah­rer kommt eben­falls in ein Kran­ken­haus. An dem Fahr­zeug ent­steht ein Scha­den von 200.000 Eu­ro.

Das Tank­lösch­fahr­zeug der FF Mul­da ver­un­glückt auf der B 101 bei Groß­schir­ma. Der Auf­bau wird stark be­schä­digt. Foto: Hal­kasch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.