Aus den Weh­ren mit neu­en Fahr­zeu­gen, Ter­mi­nen, Häu­sern und Al­tem Schatz

Neue Fahr­zeu­ge, neue Häu­ser, Termine und al­te Schät­ze

Feuerwehr-Magazin - - Inhalt -

DLK 23-12 MAN 15.264 Lc/ro­sen­bau­er

Die WF der Kup­fer­hüt­te Au­ru­bis in Ham­burg rüs­tet wei­ter auf. Jetzt wur­de ei­ne von Ro­sen­bau­er in Karlsruhe ge­ne­ral­über­hol­te DLK 23-12 PLC III, die ur­sprüng­lich Metz auf­ge­baut hat­te, in Di­enst ge­stellt. Es ist das ers­te Hu­bret­tungs­ge­rät der Werk­feu­er­wehr (sie­he Re­por­ta­ge im Feu­er­wehr-ma­ga­zin 01/2014) im Stadt­teil Ved­del. Die 1998 ge­bau­te DLK auf ei­nem MAN 15.264 LC wur­de ge­braucht von der Feu­er­wehr Ham­burg über­nom­men. Dort war sie im ty­pi­schen Ta­ges­leucht­rot zu­letzt an der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Os­dorf (F-14) sta­tio­niert. Die Ka­bi­ne wur­de neu in Feu­er­rot (RAL 3000) ge­spritzt, das Po­dest er­neu­ert und der Lei- ter­park über­holt. Er ist jetzt in An­thra­zit la­ckiert. Ei­ne Kr­an­ein­rich­tung (4.000 kg) ge­hört zur Aus­stat­tung des Fahr­zeugs. Um die Mit­ar­bei­ter der Werk­feu­er­wehr tech­nisch auf ei­nen ak­tu­el­len Aus­bil­dungs­stand zu brin­gen, wur­den Ma­schi­nis­ten und Fahr­zeug­füh­rer von Dreh­lei­ter­aus­bil­dung.de auf dem „neu­en“Fahr­zeug ge­schult. Bei Au­ru­bis, seit 1909 in Ham­burg an­säs­sig, ar­bei­ten 2.300 Men­schen, dar­un­ter mehr als 60 Feu­er­wehr­leu­te. Au­ßer­dem wur­de aus dem Fuhr­park der Be­rufs­feu­er­wehr noch ein Ret­tungs­wa­gen (RTW) auf Ba­sis ei­nes Mer­ce­des Sprin­ter über­nom­men. Es ist der zwei­te RTW im Fuhr­park der Werk­feu­er­wehr.

In­mit­ten von hea­vy me­tal steht die neue DLK 23-12 der WF Au­ru­bis Ham­burg. Es han­delt sich um ei­ne ehe­ma­li­ge Ham­bur­ger Lei­ter auf MAN 15.264 LC. Foto: Jann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.