Das Gu­ten­stei­ner Feu­er­wehr- Gip­fel­kreuz

Feuerwehr-Magazin - - Reportage -

Auf ei­nen Ort mit ei­nem weit­hin sicht­ba­ren Ge­mein­schafts­werk sind die Frau­en und Män­ner der Feu­er­wehr Gu­ten­stein ganz be­son­ders stolz. Es han­delt sich um ei­ne Ge­denk­stät­te, die sie vor al­lem den ei­ge­nen ver­stor­be­nen Ka­me­ra­den ge­wid­met ha­ben, aber auch dem Op­fer­sinn al­ler Feu­er­weh­ren. Das 7 Me­ter ho­he Gip­fel­kreuz der Ge­denk­stät­te be­fin­det sich auf ei­ner fel­si­gen An­hö­he über der Do­nau und grüßt prak­tisch ins gan­ze Dorf hin­ab. Die Idee hat­ten Feu­er­wehr­an­ge­hö­ri­ge aus dem All­gäu mit­ge­bracht. Als Stand­ort wur­de der „Kreuz­fel­sen“aus­er­wählt, wo einst­mals schon ein Gip­fel­kreuz thron­te. Im Früh­jahr 2015 wa­ren vie­le flei­ßi­ge Hän­de be­tei­ligt, als das rund 500 Ki­lo­gramm schwe­re Kreuz mit Hil­fe von Seil­win­den, Mus­kel­kraft und „Schwal­ben“(Stüt­zen) auf den nur schwer zu­gäng­li­chen Berg ge­schafft und dort in Hand­ar­beit auf­ge­rich­tet wur­de. Am 4. Mai 2015 (Flo­ri­ans­tag) wur­de das Kreuz ge­weiht. Mit ei­nem Zu­sam­men­sein auf dem Berg und ei­nem Got­tes­dienst in Gu­ten­stein wur­de die­ses Er­eig­nis für die Feu­er­wehr und den gan­zen Ort zu ei­nem Fei­er­tag. Der Blick hin­auf zum Feu­er­wehrGe­denk­kreuz be­glei­tet seit­dem die Feu­er­wehr­leu­te bei fast al­len Ein­sät­zen.

Kon­takt: Feu­er­wehr Sigmaringen, Ab­tei­lung Gu­ten­stein, Schloß­weg, 72488 Sigmaringen

Auf dem Kreuz­fel­sen über Gu­ten­stein er­rich­te­ten die Feue­wehr­leu­te 2015 ein Gip­fel­kreuz.

Das 500 Ki­lo­gramm schwe­re und 7 Me­ter ho­he Kreuz wird auf­ge­rich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.