FF Lau­en­brück (NI)

Feuerwehr-Magazin - - Aus Den Wehren -

Et­was mehr als ein Jahr hat es ge­dau­ert, bis die Ak­ti­ven der FF Lau­en­brück (Kreis Ro­ten­burg, NI) ihr neu­es Feu­er­wehr­haus be­zie­hen konn­ten. Ein Neu­bau war not­wen­dig ge­wor­den, da durch die In­dienst­stel­lung ei­nes vom Land­kreis be­schaff­ten Rüst­wa­gens das bis­he­ri­ge Feu­er­wehr­haus nicht mehr den Si­cher­heits­vor­schrif­ten ent­sprach. „Zwei Va­ri­an­ten stan­den zur Aus­wahl: ent­we­der ei­ne um­fang­rei­che Er­wei­te­rung und Mo­der­ni­sie­rung des Alt­baus oder ein kom­plet­ter Neu­bau am bis­he­ri­gen Stand­ort“, er­läu­tert Orts­brand­meis­ter An­dré Je­le­now­ski.

Die kos­ten­güns­ti­ge­re Va­ri­an­te war dann tat­säch­lich der Neu­bau. „Un­se­re Ein­satz­fahr­zeu­ge stan­den für die Zeit der Bau­maß­nah­men in der La­ger­hal­le ei­nes Zim­me­rei­be­triebs“, er­zählt Je­le­now­ski. Das neue Feu­er­wehr­haus im Schwar­zen Weg ist als eins der Mus­ter­feu­er­wehr­häu­ser der Lan­des­un­fall­kas­se aus­ge­wie­sen wor­den. Herz­stück des Ge­bäu­des ist die 275 m² gro­ße Fahr­zeug­hal­le mit vier Ein- stell­plät­zen. Hier ste­hen ne­ben dem RW ein TLF 16/24, ein LF 8 und ein MTW. Hin­ter der Fahr­zeug­hal­le be­fin­det sich der Um­klei­de­be­reich. Wei­ter be­fin­den sich im an­gren­zen­den Teil noch ei­ne klei­ne Atem­schutz­werk­statt, das Bü­ro der Wehr­füh­rung so­wie ein La­ger samt Werk­statt.

Im So­zi­al­trakt kann ein 80 m² gro­ßer Schu­lungs- und Un­ter­richts­raum ge­nutzt wer­den. In die­sem übt auch der Mu­sik­zug der Wehr. Freu­en kann sich die 17-köp­fi­ge Ju­gend­feu­er- wehr, ihr Reich be­fin­det sich im Ober­ge­schoss des zwei­ge­schos­si­gen So­zi­al­trakts. Für sie ist dort ein 70 m² gro­ßer Auf­ent­halts­raum ein­ge­rich­tet. „Die Mö­bel ka­men da­bei aus ei­ner Kin­der­ta­ges­stät­te, die­se sind neu und be­quem, da ha­ben wir so­fort zu­ge­schla­gen“, freut sich Je­le­now­ski. Auch der Au­ßen­be­reich ist für die FUK ein Vor­zei­ge­ob­jekt: Die Zu­fahrt der Pri­vat­fahr­zeu­ge und die Aus­fahrt der Ein­satz­fahr­zeu­ge ist op­tisch ge­trennt. Au­ßer­dem gibt es für die Zu­fahrt ei­ne Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung.

Ein neu­es Feu­er­wehr­haus mit vier Stell­plät­zen nahm die FF Lau­en­brück in Di­enst. Um das Feu­er­wehr­haus gibt es ei­ne Um­fah­rung: links fah­ren die Pri­vat­fahr­zeu­ge an, in der Mit­te rü­cken die Ein­satz­fahr­zeu­ge aus, rechts fah­ren die Pri­vat­fahr­zeu­ge wie­der ab. Fo­to: Köhl­brandt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.